Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Istiblennius lineatus Kammzahnschleimfisch

Istiblennius lineatus wird umgangssprachlich oft als Kammzahnschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5183 
Wissenschaftlich:
Istiblennius lineatus 
Umgangssprachlich:
Kammzahnschleimfisch 
Englisch:
Lined rockskipper 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Istiblennius (Gattung) > lineatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, ), 1836 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Golf von Oman / Oman, Guam, Indien, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Lakkadivensee, Malediven, Marshallinseln, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Niue, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Samoa, Sri Lanka, Tahiti, Taiwan, Thailand, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, Vanuatu, Weihnachtsinsel , West-Pazifik 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen, Seegras, Wasserpflanzen 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-03-18 19:49:54 

Haltungsinformationen

(Valenciennes, 1836)

Dieser Kammzahnschleimfisch wird kommerziell im Meerwasserhandel handelt, es ist allerdings fraglich, ob er seinen Weg auch nach Deutschland finden wird.

Das Tier ernährt sich primär herbivor, allerdings wird es beim Fressen auch unbewusst kleine Invertebraten mit aufnehmen, bei einer Aquariumhaltung ist daher unbedingt auf eine ausreichende und abwechslungsreiche pflanzliche Kost zu achten.

Kammzahnschleimfische sind bodenbewohnende Tiere, die Felsküsten und Korallenriffe bewohnen und sich mangels einer Schwimmblase durch ständiges Wedeln mit ihren Schwanzflossen im freien Wasser stabil halten müssen.

Wie alle anderen Schleimfische auch, schlafen die diese Tieren in engen Höhlen und Spalten, in die sie rückwärts hineinschwimmen, um ungehindert und sicher wieder herausschwimmen zu können.

Für diesen Schleimfisch sind folgende Synonyme bekannt:
Halmablennius lineatus (Valenciennes, 1836)
Salarias hasseltii Bleeker, 1851
Salarias kingii Valenciennes, 1836
Salarias lineatus Valenciennes, 1836
Salarias lividus Thiollière, 1857
Salarias mccullochi Fowler & Bean, 1923
Salarias multilineatus Fowler, 1945

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Istiblennius lineatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Istiblennius lineatus