Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Whitecorals.com compact-lab Tropic Marin

Rhinecanthus aculeatus Picasso - Drücker

Rhinecanthus aculeatus wird umgangssprachlich oft als Picasso - Drücker bezeichnet. Haltung im Aquarium: kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
511 
Wissenschaftlich:
Rhinecanthus aculeatus 
Umgangssprachlich:
Picasso - Drücker 
Englisch:
Blackbar triggerfish, Lagoon triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Rhinecanthus (Gattung) > aculeatus (Art) 
Erstbestimmung:
Linnaeus, 1758 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bali, Chagos-Archipel, China, Cookinseln, Djibouti, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Guam, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Kapverdische Inseln, Kokos-Keelinginseln, Korea, La Réunion, Lombok, Lord Howe Insel, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Namibia, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Okinawa, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Raja Ampat, Rapa, Rotes Meer, Samoa, Sawusee, Senegal, Seychellen, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Tuamotu-Archipel, Vanuatu, Vietnam, Wake-Atoll, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
26 cm - 30 cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Detritus, Debris (totes organisches Material), Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Korallen(polypen), Krabben, Krebse, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seescheiden (Ascidiacea), Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-12 21:30:19 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Bemerkung von Michael Köster:
Zum Picasso kann ich nur sagen, dass er bisher meine Lederkoralle in Ruhe läßt (was ich aber auf die gute Fütterung zurückführe).

Er ignoriert eigentlich alle anderen Fische, schwimmt bei mir allerdings oft hektisch die Seitenscheibe hoch und runter.

Ich habe mal gelesen, dass man dies Heimsyndrom nennt, bin mir aber nicht sicher.
Bei der Fütterung muß ich vorsichtig sein, da er mir gerne in den Finger beißt.
-------------------------------------------------

Bemerkung von Perry Krell:
Der Viel- und Allesfraß im Aquarium.
Wer Tridacnas pflegt sollte keinen Drücker im Becken haben.
Innerhalb von zwei Tagen fertigt ein Drückerfisch eine Muschel zu zwei Seifenschalen.

Synonyme:
Balistapus aculeatus (Linnaeus, 1758)
Balistes aculeatus Linnaeus, 1758
Balistes heteracanthus Bleeker, 1859
Balistes ornatissimus Lesson, 1831
Monacanthus cheverti Alleyne & MacLeay, 1877
Rhineacanthus aculeatus (Linnaeus, 1758)
Rhinecanthus aculeatus aculeatus (Linnaeus, 1758)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Balistidae (Family) > Rhinecanthus (Genus) > Rhinecanthus aculeatus (Species)



Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

1

Allgemein

1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

20elias03 am 12.03.18#20
Ich halte diesen Drücker seit ca. 2Jahren. Er hat lediglich meine beiden Putzergarnelen gefressen.Im Becken sind 2 Tridacnas,viele Lps, Sps und Weichkorallen.Diese werden nicht beachtet.Seine Schlafhöhle und seine Sandmulde verteidigt er zwar , ist aber sonst nicht sonderlich aggressiv.Tip: Wie bei allen dominanten Charakteren spät einsetzen.
Muschelzeugs am 05.12.13#19
Moin, seit mehr als 2 Jahren habe ich dieses Tier in einem 1500 Liter Becken, Anfänglich war er 1 Euro groß und kam in einer Tüte mit maximal 4cl Wasser zu mir, ich dachte das war es, aber nach einer Stunde „Wiederbelebung“ mit viel Sauerstoff und frischem Wasser kam er zu sich. Er ist ein absolutes Charaktertier, mittlerweile hat er 25 cm und ist der unbestrittene Boss im Becken, obwohl er eher zu den Posern zählt denn gegen meine einzige Gelbschwanzdemoiselle hat er keine Chance, er braucht den Gegnerischen Wiederstand sonst gewinnt er Oberwasser, er hat schon zwei wirklich (40 cm) große Pilzlederkorallen zerlegt, nur aus purer Langeweile. Wenn er sauer ist, und das ist er 10 x am Tag, dann beißt er provokativ in die Steine um seinen Frust abzubauen. Das alles ist periodenmäßig begrenzt, von Dr. Jekill zu Mr. Hide. Er schaut mir durch die Scheibe in die Augen und beißt in eine Weichkoralle, komme ich mit der langen Futterzange um ihn in seine Schranken zu weisen umgeht er diese spielend und beißt wieder mit dem Augenkontakt zu mir in die Koralle. Er zeigt mir : Das ist mein Territorium . Er schleppt den ganzen Tag Steine bis zu der Größe von Tennisbällen von A nach B und nimmt das Maul voll Sand um es dann auf drei Meter Länge unter der Oberfläche auszuspucken, damit Sandet er alles voll. Sowie die Hand ins Becken kommt ist er weg. Er hat schon etliche Fische getötet, allesamt kleiner als er. Dem Algenbleny hat er den Kopf abgebissen, dem grünen Kugelfisch hat er so in den Kopf gebissen das der ein Auge verloren hat. Alle die vor ihm Kuschen haben die Arschkarte. Er hat nie Gesundheitliche Probleme wenn die Doktorfische wieder Pünktchen kriegen weil der UV C Klärer schon wieder 6 Monate Brenndauer hinter sich hat, ist er Fit. Er frisst von Strandkrabben, Tintenfischen, Austern, Miesmuscheln, Sandgarnelen, Mysis, gefriergetrocknete Mehlwürmer und Bachflohkrebse etc einfach alles, aber nichts liebt er so sehr wie die winzigen Artemien in rauesten Mengen einzuatmen, ein Wahrer Erbsenzähler! Ein toller Fisch für alle die ihn lieben, nix für durchgestylte Korallenbecken und nix für kleine Aquarien, natürlich arrangiert sich das Tier durchaus auch in einem 300 oder 500 Liter Becken aber das wäre Tierquälerei. In meinem 3 Meter langem Becken nutzt er jeden Winkel und man kann auch nichts vor ihm verstecken, neue Ableger müssen festgeklebt sein, sonst platziert er sie da hin wo er möchte, sind sie festgeklebt kann es sein das er das dort nicht will, sauer ist und den Ableger einfach zerfetzt. Ein Wahrer Faschist wenn man das so Ausdrücken darf, Unterdrückt jeden der es zulässt, baut alles nach seinen Vorstellungen um, und zu guter Letzt bestimmt er (wenn er kann) wer ans Futter darf, schwache haben null Chance!
Ich liebe Ihn!

superjunker am 01.11.12#18
Frisst Seesterne, Krebstiere, Weichkorallen und vieles mehr...In einem reinen Fischbecken ohne Wirbellose ein Blickfang, sonst Finger weg (beisst auch gern rein beim Füttern).
20 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinecanthus aculeatus

Simba1971 am 29.03.18#4
Ich halte seit fast 10 Jahren 2 dieser sehr schönen Fische.
Bei mir gehn die an keine Koralle oder kleinere Fische, auch an nichts das neu eingesetzt wird. Bekommen bei mir 2 mal die Woche eine Crevette zusätzlich zu fressen.
Für mich ein einfach zuhaltender Fisch der eine gute Bereicherung für das Aquarium ist.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinecanthus aculeatus