Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Rhinecanthus abyssus Drückerfisch

Rhinecanthus abyssus wird umgangssprachlich oft als Drückerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Thailand
Aquariumfoto
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Ohm Pavaphon,Thailand Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12578 
AphiaID:
277181 
Wissenschaftlich:
Rhinecanthus abyssus 
Umgangssprachlich:
Drückerfisch 
Englisch:
Triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Rhinecanthus (Gattung) > abyssus (Art) 
Erstbestimmung:
Matsuura & Shiobara, 1989 
Vorkommen:
Indonesien, Japan, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
120 - 150 Meter 
Größe:
bis zu 16,7cm 
Temperatur:
°C - 21°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-31 21:01:31 

Haltungsinformationen

Der Tiefseedrückerfisch, Rhinecanthus abyssus, ist die seltenste Art einer Gattung von sonst sehr häufigen Drückerfischen und wurde 1986 mit Angelleine und Haken aus einer Tiefe zwischen 120 - 150 Metern in den Gewässern um die Japanischen Ryūkyū-Inseln gefangen.
Die Erstbeschreibung zu diesem Drückerfisch haben wir bei den Links verknüpft.

Dann gab es viele Jahre keinerlei aktuelle Hinweise auf den Tiefseedrücker, bis ein Tier in der Philipinnensee gesammelt werden konnte.
Wir danken Ohm Pavaphon aus Thailand ganz herzlich für seine Erlaubnis, eines seiner einzigartigen Fotos nutzen zu dürfen!

Aufgrund der Tatsache, dass dieser Drücker in den Tiefen der Meere lebt, konnte die IUCN Rote Liste bedrohter Arten auch keine Daten über die Populationsgröße und der deren Entwicklung sammeln.

Der Artname "abyssus" ist abgeleitet von einer Tiefenzonen des Meeres, dem Abyssopelagial, das zwischen 4000 und 6000 Meter Tiefe liegt.
In welchen Tiefen der Drückerfisch wirklich lebt, ist unbekannt, es liegen lediglich die "Fangtiefen" aus der Erstbeschreibung vor.

Weitere Informationen über die Biologie oder langfristige Haltungserfahrungen in einem geeigneten Riffaquarium fehlen ebenso.

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinecanthus abyssus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinecanthus abyssus