Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Discosoma carlgreni Scheibenanemone

Discosoma carlgreni wird umgangssprachlich oft als Scheibenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3601 
Wissenschaftlich:
Discosoma carlgreni 
Umgangssprachlich:
Scheibenanemone 
Englisch:
Mushroom, forked-tentacle corallimorpharian 
Kategorie:
Scheibenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Corallimorpharia (Ordnung) > Discosomatidae (Familie) > Discosoma (Gattung) > carlgreni (Art) 
Erstbestimmung:
Watzl, 1922 
Vorkommen:
Bermuda, Florida, Golf von Mexiko, Karibik, Puerto Rico, USA 
Meerestiefe:
0 - 1,12 Meter 
Größe:
4 cm - 8 cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Gelöste organische Stoffe, Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-20 20:38:10 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Discosoma carlgreni sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Discosoma carlgreni interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Discosoma carlgreni bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Discosoma carlgreni (Watzl, 1922)

In ihrer natürlichen Umgebung sind Discosoma auf allen Riffsubstraten anzutreffen, ob glatter Stein oder Riffstruktur, sie finden ihren Platz.

Die hier gezeigte Art wurde von Sandra Preis fotografiert.
Sie kommt aus einem Import von Floria.

Bei ausreichender Beleuchtung ist eine "zusätzliche" Fütterung nicht notwendig, sie ernähren sich "fast" ausschließlich von der Aktivität ihrer symbiotischen Algen, den Zooxanthellen.

Synonyme:
Paradiscosoma carlgreni (Watzl, 1922)
Rhodactis carlgreni Watzl, 1922

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Corallimorpharia (Order) > Discosomidae (Family) > Discosoma (Genus) > Discosoma carlgreni (Species)



Bilder

Allgemein

2
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Discosoma carlgreni

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Discosoma carlgreni