Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef

Apolemichthys xanthopunctatus Goldtupfen-Kaiserfisch

Apolemichthys xanthopunctatus wird umgangssprachlich oft als Goldtupfen-Kaiserfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
344 
AphiaID:
277566 
Wissenschaftlich:
Apolemichthys xanthopunctatus 
Umgangssprachlich:
Goldtupfen-Kaiserfisch 
Englisch:
Golden Spotted Angelfish, Goldspotted Angelfish, Gold Flake Angelfish, Gold-Speckled Angelfish 
Kategorie:
Kaiserfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacanthidae (Familie) > Apolemichthys (Gattung) > xanthopunctatus (Art) 
Erstbestimmung:
Burgess, 1973 
Vorkommen:
Bakerinsel, Caroline-Atoll, Gilbertinseln, Howlandinsel, Kiribati, Linieninseln, Marshallinseln, Mikronesien, Nauru, United States Minor Outlying Islands, Weihnachtsinsel , West-Pazifik 
Meerestiefe:
3 - 8 Meter 
Größe:
23 cm - 25 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Glasrosen, Krill (Euphausiidae), Muschelfleisch, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-06-21 22:37:25 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Apolemichthys xanthopunctatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Apolemichthys xanthopunctatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Apolemichthys xanthopunctatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Burgess, 1973

Kommt nur an wenigen Stellen vor.
Ist standorttreu und kommt in 3 - 8 Metern Tiefe vor.

Ist leicht ans Futter zu bekommen, aber dieser wunderschöne Fisch geht leider manchmal auch an großpolypige Steinkorallen, sowie an Krustenanemonen, jedoch gibt es auch Musterexemplare, die das nicht tun. Frisst oft auch Glasrosen.

Selten im Handel, aber einfach nur schön. Haltung wie bei A. trimaculatus.

Aufgrund der Größte des Tieres muss ihm auch ein entsprechend dimensioniertes Becken angeboten werden.

Die Tiere kommen recht häufig gesund aussehend in den Handel, haben aber oft eine Infektion mit monogenen Hautwürmern ("flukes"). Man sollte sie deshalb entweder im Rahmen der Quarantäne vorsorglich mit Praziquantel (Sera Tremazol, JBL Gyrodol etc.) behandeln oder zumindest vor der Eingewöhnung ins Becken ein ca. zehnminütiges diagnostisches Süßwasserbad vornehmen, bei dem ein Großteil der eventuell vorhandenen Hautwürmer abfällt. Damit wird eine Infektion erkennbar und man kann entsprechend handeln.

Unbehandelt können die doch recht teuren und seltenen Tiere sonst innerhalb von Tagen/Wochen eingehen, weil sie sich immer mehr verstecken und auch das Fressen einstellen.

Andere Symptome einer weit fortgeschrittenen Infektion mit monogenen Hautwürmern sind Schütteln, ausgefranste Flossen und eine Trübung der Augen durch anhaftende Würmer und die Reaktion des Körpers darauf. Bei genauerer Betrachtung kann man manchmal auch die Hautwürmer selbst erkennen, die wie kleine (semi-)transparente Strudelwürmer aussehen.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacanthidae (Family) > Apolemichthys (Genus) > Apolemichthys xanthopunctatus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. IUCN Red List (en)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

3
1

Semiadult


Weiblich


Allgemein

2
2
2
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

alexander_ktn am 02.01.15#5
Die Tiere kommen recht häufig gesund aussehend in den Handel, haben aber oft eine Infektion mit monogenen Hautwürmern ("flukes"). Man sollte sie deshalb entweder im Rahmen der Quarantäne vorsorglich mit Praziquantel (Sera Tremazol, JBL Gyrodol etc.) behandeln oder zumindest vor der Eingewöhnung ins Becken ein ca. zehnminütiges diagnostisches Süßwasserbad vornehmen, bei dem ein Großteil der eventuell vorhandenen Hautwürmer abfällt. Damit wird eine Infektion erkennbar und man kann entsprechend handeln.

Unbehandelt können die doch recht teuren und seltenen Tiere sonst innerhalb von Tagen/Wochen eingehen, weil sie sich immer mehr verstecken und auch das Fressen einstellen.

Andere Symptome einer weit fortgeschrittenen Infektion mit monogenen Hautwürmern sind Schütteln, ausgefranste Flossen und eine Trübung der Augen durch anhaftende Würmer und die Reaktion des Körpers darauf. Bei genauerer Betrachtung kann man manchmal auch die Hautwürmer selbst erkennen, die wie kleine (semi-)transparente Strudelwürmer aussehen.
leebca am 25.01.06#4
Also known as the Gold Flake in North America. Not too difficult a fish to keep. It is above average in intelligence and learns quickly where the food comes from. Does well with brine shrimp and pods, but also needs food with vegetables and algae in it. Doesn't hide very much, unless in an unfriendly aquarium. Like most fish, best to quarantine it to get it feeding and used to humans (as well as to be sure it is disease free) before putting in the display tank. Like most angels, it should be added after any butterflyfishes and most tangs are added to the established aquarium.
Torsten am 25.09.05#3
ich hatte denn Kaiser auch im becken gehabt.Ein sehr schöner Kaiser der leider auch sein preis hat.Ich habe vor ca 2 1/2 jahren 390€ bezahlt .Er ging bei mir an keine niederen tiere.Gefüttert habe ich ihn mit Frostfutter und trockenfutter.Leider ging er nach 2 jahren ein,weiß bis heute nicht wiso(war nur er).
5 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Apolemichthys xanthopunctatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Apolemichthys xanthopunctatus