Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tropic Marin Professionell Lab

Cheilodipterus macrodon Großzahn Kardinalbarsch

Cheilodipterus macrodon wird umgangssprachlich oft als Großzahn Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Karen Honeycutt, USA

Cheilodipterus macrodon (Tiger Cardinalfish) - Dumaguete, Philippines, 2013

mit Laich im Maul!
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Karen Honeycutt, USA Karen Honeycutt, USA. Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3405 
AphiaID:
209373 
Wissenschaftlich:
Cheilodipterus macrodon 
Umgangssprachlich:
Großzahn Kardinalbarsch 
Englisch:
Large Toothed Cardinalfish, Tiger Cardinalfish 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Cheilodipterus (Gattung) > macrodon (Art) 
Erstbestimmung:
(Lacepède, ), 1802 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bahrain, Bali, Banggai-Inseln, Cargados-Carajos-Inseln, China, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Golf von Akaba, Golf von Oman / Oman, Guam, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Katar, Kenia, Kokos-Keelinginseln, Kuwait, La Réunion, Lombok, Lord-Howe-Insel, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Neukaledonien, Niue, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Pakistan, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Raja Ampat, Rapa, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Süd-Afrika, Sudan, Sulawesi, Sumatra, Tahiti, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, Tonga, Tuamotu-Archipel, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Weihnachtsinsel, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (große Sorten), Kleine Fische, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-08 19:14:50 

Haltungsinformationen

(Lacepède, 1802)

Cheilodipterus macrodon lebt oft als Einzelgänger in der Nähe von Höhlen.
Adulte Tiere leben in der Regel als Paar oder in kleinen Gruppen, bestehend aus mehreren Paaren.
Gefressen werden hauptsächlich kleinere Fische.
Die Geschlechtsreife beginnt bei einer Größe von etwa 8 cm.

Synonyme:
Apogon macrodon (Lacepède, 1802)
Apogon melanurus Bleeker, 1860
Centropomus macrodon Lacepède, 1802
Cheilodipterus heptazona Bleeker, 1849
Cheilodipterus lineatus Lacepède, 1801
Chelidopterus macrodon (Lacepède, 1802)
Cheliodipterus macrodon (Lacepède, 1802)
Paramia octolineata Bleeker, 1872

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Apogonidae (Family) > Apogoninae (Subfamily) > Cheilodipterus (Genus)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Männlich

Cheilodipterus macrodon (Tiger Cardinalfish) - Dumaguete, Philippines, 2013
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.