Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com Nitribiotic Tropic Marin Meerwasser24.de

Anemonia sulcata Wachsrose, Seerose

Anemonia sulcata wird umgangssprachlich oft als Wachsrose, Seerose bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2780 
AphiaID:
231858 
Wissenschaftlich:
Anemonia sulcata 
Umgangssprachlich:
Wachsrose, Seerose 
Englisch:
Snakelocks Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Actiniidae (Familie) > Anemonia (Gattung) > sulcata (Art) 
Erstbestimmung:
(Pennant, ), 1777 
Vorkommen:
Adria, Ägypten, Algerien, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Israel, Italien, Marokko, Mittelmeer, Nord-Afrika, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik, Spanien, Tunesien 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
11°C - 18°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-11-05 20:50:28 

Haltungsinformationen

Anemonia sulcata (Pennant, 1777)

Anemonia sulcata wird umgangssprachlich als Wachsrose bezeichnet. Sie ist eine europäische Art, lebt im Mittelmeer, an der Küste Westeuropas bis zum Ärmelkanal und Schottland.

Die Wachsrose hat zwei verschiedene Formen. Die kleinere ( 70 bis 192 Tentakel), Fußscheiben-Durchmesser zu fünf Zentimeter,lebt in großen Kolonien, in sehr flachem, oft stark bewegtem Wasser bis 5m Tiefe.

Die größere Form erreicht Durchmesser von 15 bis 20 cm, hat deutlich mehr Tentakel (192 bis 384) und lebt solitär bis 25 m Tiefe.

Wachsrosen verfügen über Zooxanthellen, die die Tentakelspitzen grün oder violett färben. In tieferem Wasser lebende Exemplare sind einfarbig grau.Wachsrosen können ihre Tentakel nicht einziehen.

Die Nahrung besteht aus kleinen Fischen, Krustentieren und Wirbellosen. Eine Reihe von Tieren, u. a. die Anemonengrundel (Gobius bucchichii), die Anemonen-Seespinne (Inaachus phalangium) und die Schwebegarnele Leptomyysis mediterranea leben als Kommensalen bei Wachsrosen und sind gegen das Nesselgift immun.

Es sind zahlreiche synonyme und 13 Unterarten bekannt. Außerdem ist die Anemone Wirt zahlreicher Ektoparasiten.

Synonyme:
Actinia (Entacmaea) cereus Ellis & Solander, 1786
Actinia phaeochira (Schmarda, 1852)
Actinia sulcata Pennant, 1777
Actinia viridis
Actinocereus sulcata
Actinocereus sulcatus
Anemonia aedulis Risso, 1826
Anemonia flagellifera Dons, 1945
Anemonia vagans Risso, 1826
Anenonia vagans
Anthea cereus Gærtner
Comactis viridis
Entacmaea phaeochira Schmarda, 1852

Unterarten (13):
Subspecies Anemonia sulcata alabastrina (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata albida (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata parva (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata plumosa (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata rosea (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata rufescens (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata rustica (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata smaragdina (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata spendida (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata typica (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata viridis (nomen dubium)
Subspecies Anemonia sulcata vulgaris (nomen dubium)

Variety Anemonia sulcata var. viridis Andres, 1881 accepted as Anemonia viridis (Forsskål, 1775)
Environment

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

robertbaur am 24.05.10#1
Ein Beitrag von Chrysokoll aus 2007.

Vorkommen:Mittelmeer und Ost-Atlantik (Spitzbergen bis Madeira). Flachwasser bis in 30 Meter. Auch Gezeitentümpel. Auf Hartsubstrat mit Spalten. Sonnenlichtzone.
Temperaturbereich: 15 - 25 (Kurzfristig) Grad.
Fressen tierische Kost wie z. B. Kleinkrebse, Garnelen und kleinste Fische. Jungbrut, Rogen. In Gefangenschaft: Gefrierfutter, Muschel- und Schnecken- und Fischfleisch. Haben aber auch symbiontische Algen.
Variieren in der Färbung (braun mit ggf. grünen Spitzen oder grün mit ggf. blau-lila Spitzen) sowie in der Anzahl der Arme (70 bis 384) und der Größe (bis 25 cm im Durchmesser) sowie in der Art der Nesselzellen. Werden von manchen Autoren (Wissenschaftler) in verschiedenen Typen und Arten klassifiziert. Gehe hier aber nicht genauer darauf ein.
Sie vermehren sich in dem sie sich teilen (kleinere Exemplare mit wenigeren Armen und in großen Kolonien) oder geschlechtlich in dem sie im Sommer Eier in Wasser entlassen.
Zwischen den Tentakel der Anemone kann können verschiedene Tiere (Krebse, Schwebegarnelen, Gespenstkraben, Krabben, Seespinne sowie die Streifengrundel Gobius bucchicchii) leben.

1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Anemonia sulcata

Muelly am 05.11.19#2
Vielen Dank blacksea für deinen Hinweis. Du hast absolut Recht. Das Bild wurde entfernt.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Anemonia sulcata


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.