Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair aquariOOm.com Tunze.com Meerwasser24.de

Anemonia sargassensis Sargassum-Anemone, Seegras-Anemone

Anemonia sargassensis wird umgangssprachlich oft als Sargassum-Anemone, Seegras-Anemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Golf vom Mexiko
Größe der Anemone: 1cm / ZooKeys: This is an open access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (CC BY 3.0), which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original author and source are credited.
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers ZooKeys Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12770 
AphiaID:
283333 
Wissenschaftlich:
Anemonia sargassensis 
Umgangssprachlich:
Sargassum-Anemone, Seegras-Anemone 
Englisch:
Sargassum Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Actiniidae (Familie) > Anemonia (Gattung) > sargassensis (Art) 
Erstbestimmung:
Hargitt, 1908 
Vorkommen:
Azoren, Brasilien, Florida, Golf von Mexiko, Kanada, Karibik, Nord-Atlantik, Puerto Rico, USA, West-Atlantik 
Meerestiefe:
0,5 - 26 Meter 
Größe:
bis zu 1cm 
Temperatur:
16°C - 30°C 
Futter:
Azooxanthellat, Fischbrut, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-08 14:34:27 

Haltungsinformationen

Die Anemone wird oft an den Blättern von Thalassia testudinum (K.D.Koenig, 1805) angetroffen, kommt aber auch unter Steinen und Korallenkies vor.
Es wird oft über schwimmendes Sargassum berichtet, an dem die Anemone gefunden wurde.

Die ungeschlechtliche Ausbreitung durch Längsspaltung ist bei Anemonia sargassensis häufig und es können gegabelte Tentakel auftreten.

Aquaristische Haltungsinformationen liegen bisher nicht vor.

Synonym: Anemonia sargassiensis

Literaturfundstelle:
Sea anemones (Cnidaria, Anthozoa, Actiniaria) from coral reefs in the southern Gulf of Mexico
https://zookeys.pensoft.net/article/3319/list/8/
https://doi.org/10.3897/zookeys.341.5816
Sea anemones (Cnidaria, Anthozoa, Actiniaria) from coral reefs in the southern Gulf of Mexico
Autoren:Ricardo González-Muñoz, Nuno Simões, José Luis Tello-Musi, Estefanía Rodríguez

This is an open access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (CC BY 3.0), which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original author and source are credited.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Anemonia sargassensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Anemonia sargassensis