Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cinetorhynchus reticulatus Genetzte Tanzgarnele, Grünaugen-Tanzgarnele

Cinetorhynchus reticulatus wird umgangssprachlich oft als Genetzte Tanzgarnele, Grünaugen-Tanzgarnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
2561 
AphiaID:
212923 
Wissenschaftlich:
Cinetorhynchus reticulatus 
Umgangssprachlich:
Genetzte Tanzgarnele, Grünaugen-Tanzgarnele 
Englisch:
Reticulated Hinge-beak Shrimp 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Rhynchocinetidae (Familie) > Cinetorhynchus (Gattung) > reticulatus (Art) 
Erstbestimmung:
Okuno, 1997 
Vorkommen:
China, Guam, Malaysia, Rotes Meer 
Größe:
bis zu 7cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-08-12 21:41:29 

Haltungsinformationen

Die Tanzgarnelen (Rhynchocinetidae) leben weltweit in subtropischen und tropischen Meeren.
Die ungefähr 12 Arten werden in die zwei Gattungen Cinetorhynchus und Rhynchocinetes eingeteilt.

Tanzgarnelen:
Man nennt sie aufgrund der dauernden "tanzenden" Bewegung so.
Leicht zu halten, auch eher anspruchslos, was die Futteraufnahme angeht.

Wie bei allen Tanzgarnelen kann es aber zu Übergriffen gegen Korallen, Anemonen oder Scheibenanemonen kommen.
Sie sollten, wie alle Garnelnen, Überhänge und Spalten haben.

Systematik
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Pleocyemata
Teilordnung: Caridea
Überfamilie: Nematocarcinoidea
Familie: Tanzgarnelen



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cinetorhynchus reticulatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cinetorhynchus reticulatus