Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pervagor janthinosoma Blauer Rotschwanzfeilenfisch

Pervagor janthinosoma wird umgangssprachlich oft als Blauer Rotschwanzfeilenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1352 
AphiaID:
220072 
Wissenschaftlich:
Pervagor janthinosoma 
Umgangssprachlich:
Blauer Rotschwanzfeilenfisch 
Englisch:
Ear-spot Filefish, Gill-blotch Leatherjacket, Redtail Leatherjacket, Red-tailed Leatherjacket 
Kategorie:
Feilenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Monacanthidae (Familie) > Pervagor (Gattung) > janthinosoma (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1854 
Vorkommen:
Australien, Bali, Cargados-Carajos-Inseln, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Chesterfieldinseln, China, Dampier-Archipel, Fidschi, Gilbertinseln, Guam, Houtman-Abrolhos-Archipel, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kiribati, Komodo, Komoren, La Réunion, Lord Howe Insel, Loyalitätsinseln, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Paracel-Inseln, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Seychellen, Spratly-Inseln, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Tasmansee, Timor-Leste, Tonga, Tuvalu, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
6 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 14cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Mysis (Schwebegarnelen), Nori-Algen 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-29 11:21:01 

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1854)

Pervagor janthinosoma lebt im tropischen Indopazifik von der Küste Ostafrikas bis Samoa, nördlich bis Japan und südlich bis New South Wales / Tonga. Der Höhlen-Feilenfisch lebt sehr versteckt in Lagunen, Fels- und Außenriffen in Tiefen bis ca. 20 M.

Ein hübscher Feilenfisch, der – zwar nicht häufig, aber hin und wieder doch – im Handel zu finden ist.
Lebt im Meer einzeln oder paarweise.

Synonyme:
Monacanthus janthinosoma Bleeker, 1854
Monacanthus nitens Hollard, 1854
Pervagor janthinasoma (Bleeker, 1854)
Pervagor scanleni Smith, 1957

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Monacanthidae (Family) > Pervagor (Genus) > Pervagor janthinosoma (Species)

Stockliste




Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

timibo am 28.01.18#3
Ich halte ihn seit ca. 1 Jahr. Er war anfangs extrem scheu und wurde von den Doktoren gejagt. Es ist fast verhungert, weil er sich nicht raus getraut hat und war nur noch Haut und Knochen. Dann aber kam er - wohl gezwingenermaßen - immer häufiger raus aus seinem Versteck und inzwischen schwimmt er wie die anderen frei rum. Er ist ein vorsichtiger, "freundlicher" Fisch, der niemanden ärgert und nichts kaputt macht. Er frisst problemlos alles, gerne Trockenalgen...
Kadijah am 25.10.12#2
Wir halten diese Feile seit gut 3 Jahren (vor 3 Jahren haben wir ihn von einem Freund übernommen der ihn auch schon einige Jahre hatte)

Er frisst alles, von Salat, Nori, bis hin zu Pellets und Flocken, FroFu.
>Noris sind seine Leibspeise, da geht er ab wie ein Zäpfchen.

Seitdem er bei uns wohnt ist er nicht mehr gewachsen, also denke ich das unserer mit ca 10cm ausgewachsen ist.

Er ist SEHR friedlich, man bemerkt ihn quasi kaum, wenn er nicht so wunderschön wäre. In der Sonne glänzt er Gold/Rot mit Glitzerpuder!

Wir halten ihn auf 900l. mit Doktoren, Grundeln, Lippfischen und div. Kleinstfischen. Da gab es nie ein Problem.

Man sollte keine zu kleinen Garnelen nachsetzen, da er sie sonst als Futter ansieht. Garnelen die davor im Becken waren hat er in Ruhe gelassen.

Natürlich gabs auch noch nie Übergriffe auf Korallen oder sonstiges, Glasrosen mag er leider auch nicht :)


-Ich würde ihn wieder kaufen, er ist sehr Problemlos.


mr.boomBASCHTIc am 15.06.09#1
ich halte diesen schönen feilenfisch seit ca drei wochen, war unproblematisch in der eingewöhnung und hat am zweiten tag schon gefressen. ist noch ein bischen scheu. auf grund seiner form und farbe ein echter hingucker.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pervagor janthinosoma

robertbaur am 29.01.18#2
Hi Andre,

keine Ahnung, ich habe den Namen erst vor zwei Tagen auf Hinweis von Wikipedia übernommen (de.wikipedia.org) da jemand den Fisch mit Sucher Höhlen Feilenfisch nicht gefunden hat.... Die beziehen sich auf Fishbase wo er aber englisch auch anders benannt ist.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pervagor janthinosoma


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.