Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Pervagor alternans Gelbaugen-Feilenfisch

Pervagor alternans wird umgangssprachlich oft als Gelbaugen-Feilenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11381 
AphiaID:
279221 
Wissenschaftlich:
Pervagor alternans 
Umgangssprachlich:
Gelbaugen-Feilenfisch 
Englisch:
Bright-eye Filefish, Yellow-eyed Leatherjacket 
Kategorie:
Feilenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Monacanthidae (Familie) > Pervagor (Gattung) > alternans (Art) 
Erstbestimmung:
(Ogilby, ), 1899 
Vorkommen:
Great Barrier Riff, Lord Howe Insel, Marshallinseln, Neukaledonien, Norforkinsel, Queensland, Tasmansee, Tonga 
Meerestiefe:
2 - 170 Meter 
Größe:
15 cm - 16 cm 
Temperatur:
15°C - 25°C 
Futter:
Algen, Felsgarnelen, Fischbrut, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-09 17:26:04 

Haltungsinformationen

Pervagor alternans ist relativ selten und über seine Ökologie es ist nicht allzu viel bekannt.
Der Gelbaugen-Feilenfisch kommt in Korallen- und Felsriffen vor und ernährt sich in der Regel von Krebsen, Würmern, kleinen Fischen und Algen.
Taucher, die den Feilenfisch entdecken und fotografieren möchten, müssen sich ganz vorsichtig annähern und auch Geduld mitbringen, denn der Fisch zieht sich bei Störungen häufig in Riffspalten zurück.

Durch seine orangefarbenen Augen unterscheidet er sich von Pervagor janthinosoma und Pervagor aspricaudus, diese beiden Feilenfische haben dunkelgelbe Augen.
Sehr auffällig ist auch die orangefarbene Schwanzflosse von Pervagor alternans.

Feilenfische sind grundsätzlich keine "Kandidaten" für einen Kescher, da ihre erste Rückenflosse mit seitlich gerichteten Widerhaken ausgestattet ist, besser zum Herausfischen aus einem Aquarium ist in jedem Fall eine Fischfangglocke.

Synonyme:
Monacanthus alternans Ogilby, 1899
Pervagor melanocephalus marshallensis Woods, 1966

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pervagor alternans

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pervagor alternans