Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Calappa bicornis Zwei-Horn-Schamkrabbe

Calappa bicornis wird umgangssprachlich oft als Zwei-Horn-Schamkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Calappa bicornus,Sedem, Tulamben, Bali,20 mm body , 12 metres,2017

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jim Anderson, Schottland (Copyright:Jim Anderson) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12128 
AphiaID:
209494 
Wissenschaftlich:
Calappa bicornis 
Umgangssprachlich:
Zwei-Horn-Schamkrabbe 
Englisch:
Two Horn Box Crab, Shame-faced Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Calappidae (Familie) > Calappa (Gattung) > bicornis (Art) 
Erstbestimmung:
Miers, 1884 
Vorkommen:
Bali, Cebu, China, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, La Réunion, Lembeh-Straße, Madagaskar, Molukken, Philippinen, Seychellen, Sulawesi 
Meerestiefe:
17 - 150 Meter 
Größe:
bis zu 6,7cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-05-25 13:21:16 

Haltungsinformationen

Calappa bicornis Miers, 1884

Calappa ist eine Krabbengattung, die man als Schamkrabben bezeichnet., weil die Art und Weise, wie die großen Scherenarme vor das gesicht gehalten werden, an sich schämen erinnert. Im engl. Sprachraum nennt man Schamkrabben auch Box crab, was sich auf ihren "kastenförmigen" Körper bezieht. Der Panzer ist deutlich breiter als lang. Die Oberfläche mit Tuberkeln.

Calappa bicornis hat zwei deutlich unterschiedliche Klauen, von denen eine einen speziellen Zahn zum Aufschneiden von Schalen (Gastropoden) und die andere einen langen, schmalen Finger zum Herausziehen der freiliegenden Gastropode aufweist. Interessanterweise ist die Schneidklaue fast immer die Klaue auf der rechten Seite.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calappa bicornis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calappa bicornis