Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Helcogramma atauroensis Dreiflossenschleimfisch

Helcogramma atauroensis wird umgangssprachlich oft als Dreiflossenschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Fatuu, Ataúro Island, Timor-Leste, Indonesien

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Mark V. Erdmann (Conservation International Advertisement), Indonesien (Copyright Dr. Mark V. Erdmann) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10555 
AphiaID:
1042793 
Wissenschaftlich:
Helcogramma atauroensis 
Umgangssprachlich:
Dreiflossenschleimfisch 
Englisch:
Red-anal Triplefin 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Tripterygiidae (Familie) > Helcogramma (Gattung) > atauroensis (Art) 
Erstbestimmung:
Fricke & Erdmann, 2017 
Vorkommen:
Indonesien, Timor-Leste 
Meerestiefe:
3 Meter 
Größe:
2,62 cm - 3,16 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-03-19 18:15:32 

Haltungsinformationen

Fricke & Erdmann, 2017

Dieser Dreiflossenschleimfisch wurde von den Wissenschafterl Dr. Mark V. Erdmann und Dr. Ronald Fricke in diesem Jahr anhand von 8 Exemplaren erstbeschrieben.
Helcogramma atauroensis wurde im Ataúro Island, Timor-Leste, in der Ombai Strait zwischen Timor und Wetar in Indoneisen entdeckt.
Die Tiere wurde in flschen Korallenrifffen in einer Tiefe von gearde einmal 3 Metern entdeckt.
Das erste Foto von Dr. Erdmann verdeutlicht, wie gut der Fisch aufgrund seiner Körperfärbung seinem Umfeld mit Kalkrotalgen angepasst ist.

Der Körper und der Kopf des Schleimfsches ist blas grünlich und durchscheinend, so dass die Wirbelsäulde des Tiers gut sichtbar ist.
Über den Körper sind mehrere dunkelrote Streifen mit unterschiedlich großen blauen Flecken verteilt, Männchen zeigen 4, Weibchen hingegen bis zu 9 solcher Balken.
Die Flossen der Tiere sind durchscheinend.

Helcogramma atauroensis wird dem Helcogramma steinitzi Komplex zugerechnet.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Blennioidei (Suborder) > Tripterygiidae (Family) > Tripterygiinae (Subfamily) > Helcogramma (Genus) > Helcogramma atauroensis (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Helcogramma atauroensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Helcogramma atauroensis