Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik

Rhynchocinetes uritai Uritas Tanzgarnele

Rhynchocinetes uritai wird umgangssprachlich oft als Uritas Tanzgarnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Steckbrief

lexID:
1019 
Wissenschaftlich:
Rhynchocinetes uritai 
Umgangssprachlich:
Uritas Tanzgarnele 
Englisch:
Hinge-beak Prawns, Camel Shrimp, Dancing Shrimp 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Rhynchocinetidae (Familie) > Rhynchocinetes (Gattung) > uritai (Art) 
Erstbestimmung:
Kubo, 1942 
Vorkommen:
Indopazifik, Japan, Korea, Nord-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 6 Meter 
Größe:
3 cm - 4 cm 
Temperatur:
14,2°C - 24,8°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-11 12:43:04 

Haltungsinformationen

Rhynchocinetes uritai Kubo, 1942

Da sie sich meist ruckartig bewegen, haben sie den Namen Tanzgarnele erhalten, da ihre Bewegungen an einen Tanz erinnert.

Lebt auf Korallengeröll in warmen bis gemässigen Gewässer. Mit dem Einsatz von Tanzgarnelen sollte man sich bewusst sein, dass sie durchaus Wirbellose schädigen können.Bevorzugt sind das Scheibenanemonen, Krusten, teils sogar grosse Anemonen.
Gut anpassen, da alle Garnelen dichtempfindlich sind.

Futter: Allesfresser!

Man erkennt sie: Durchscheinend, rote bis schwarzen Körperlinien, weisse Punkte in den Linien.
Hinterteil ohne weisse Schrägstreifen.

Bei den meisten als Rhynchocinetes uritai bestimmten Tiere im Netz und im Handel, handelt es sich um Rhynchocinetes durbanensis!


Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhynchocinetes uritai

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhynchocinetes uritai