Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Haltungserfahrungen zu Pseudochromis fridmani

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Pseudochromis fridmani in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Pseudochromis fridmani zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Pseudochromis fridmani haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Pseudochromis fridmani

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

gelöscht am 19.04.06#1
Der wohl friedfertigste und unproblematischste Zwergbarsch (auch ein sehr schönes Tier).Hatte ein Pärchen und nie Probleme aber nach einsetzens eines Mirakelbarsches sind beide Fische innerhalb von einem Monat verschwunden.
Daniel I. am 16.05.06#2
Pflege leider nur noch einen dieser Fische. Wie oben beschrieben ist die Haltung wirklich unproblematisch. Selbst wenn eine Demoiselle mal aufmüpfig wird so gibt hier der Klügere nach und schwimmt ganz ruhig in eine der vielen Spalten in das Lebendgestein und dann auf der anderen Seite wieder raus. Versteckte sich anfangs recht oft (2-3 Wochen), hat nun aber keine Scheu und schwimmt offen im Becken herum. Wunderschöne Fisch den man stundenlang beobachten kann. Die Farbe wirkt in Wirklichkeit richtig leuchtend.
Nils am 10.09.06#3
Ich pflege einen 3w/1m-Harem dieser schönen Tiere und bin sehr beigestert. Sie sind nicht nur wirklich schön mit ihrem kräftigen Lila, sondern auch sehr interessant zu beobachten. Meine tummeln sich oft im Grüppchen im freien Wasser über den Korallen, schnappen nach Futter und interagieren sehr schön. Es sieht fast so aus, als würden sie sich manchmal gegenseitig begrüßen, mal schwimmen sie ganz eng zusammen, mal wird gestritten...
Meine setzen sich sehr gut gegen meine sechs Demoisellen durch, die in etwa den gleichen Lebensraum besetzen und ziemliche Streithähne sind.
Erschrecken sie sich mal, verschwinden alle direkt in irgendwelchen Spalten oder Korallen, kommen dann aber nach einigen Minuten wieder gemeinsam raus und tanzen über den Korallen.
Wirklich sehr schöne und interessante Tiere. Die Pflege von mehreren kann ich sehr empfehlen.
Leider sind die Fridmanis ja ziemlich teuer (meine haben 25€/Tier gekostet, was schon günstig ist), aber die Investition lohnt sich.

Benjamin am 22.10.06#4
Der wohl friedfertigste Zwergbarsch , Geschlechter schwer zu unterscheiden , Weibchen größer und fülliger . Allesfresser , teilweise sehr versteckt lebend , unerschrocken selbst gegen bekannte Radautüten wie Amphyprion frenatus. Soll gemeinsame Höhlen mit Alphaeus soror bewohnen , konnte ich nicht beobachten .
Deniz am 19.03.08#5
Habe erst kürzlich zwei dieser schönen Tiere ins Becken eingesetzt. Haben sich sofort im Korallengestein Verstecke gesucht. Entfernen sich auch nie weit davon. Eine(r) teilt sich eine Höhle mit einer Scherenbandgarnele. Fressen beide normal. Nur mein Kanaren-Junker wird manchmal halbherzig vertrieben, wenn er dem Höhlbereich zu nahe kommt.
A_K am 19.08.08#6
Super schöne Farbklekse!! Sind in der Haltung absolut unproblematisch und fressen so ziemlich alles was angeboten wird.
Leben allerdings etwas versteckt weil ziemlich scheu.

happy am 20.11.09#7
Hallo,ich habe das Glück gehabt ein Paar dieser Fische zu ergattern.Ist echt nicht einfach ,die zu bekommen,die Einfuhr ist soweit ich weis verboten wurden!Meine Tiere sind nach einer Woche verstecke spielen immer öfter im Vordergrund und stehen in der Strömung.Sie sind gierig nach Artemia und Lobstereier.Echt einfach


Deit: Die Einfuhr dieser Fische ist keineswegs verboten. Als NZ sind sie regelmässig im Handel.
-KS-
John am 18.07.11#8
Fridmanis konnte ich ein Pärchen ergattern, ist gar nicht so einfach zu bekommen. Das Weibchen ist heller und kräfiger als das Männchen, auch hat man den Eindruck, dass sie die Hosen an hat. Sie schwimmt auch im Freiwasser während er sich lieber entlang der Riffwände bewegt und das Freiwasser eigentlich meidet. Scheu und ängstlich sind sie beide nicht vor allem das Weibchen wehrt sich auch bei Angriffen von anderen Barschen. Mit größeren Mitbewohner haben sie beide nichts am Hut, Niedertiere werden in Ruhe gelassen und ggf. als Deckung benutzt. Untereinander gibt es hier und da mal Streit vor allem wenn die Dame anderer Meinung ist. Auch dieser Zwergbarsch gräbt im Korallensand und nimmt in ins Maul und verteilt in anderweitig im Becken. Von der Ernährung her stehen die beide mehr auf Frostfutter, Trockenfutter wird leidlich genommen wenn es nichts anderes gibt. Das Männchen ist sehr Standorttreu und macht nur gelegentliche Ausflüge während das Weibchen eigentlich immer unterwegs ist, aber immerwieder zum standorttreueren Männchen zurückkehrt und ihn öfter nötigt mitzukommen. Halte die beiden in einer 1200 Ltr. Anlage, bin auch der Meinung das das Becken in dem sie gehalten werden mindestens 500 Ltr. haben sollte. Das Weibchen ist sehr wehrhaft wie alle Zwergbarsche und auch nicht ängstlich. Farblich sind sie sehr intensiv, dunkler gefärbt ist da Männchen.
FloLan am 29.12.11#9
Hallo,

ich habe mal ein paar Informationen zu dem Tier zusammengetragen: www.meerwasser-aquaristik.net Ich hoffe dass ich den Link aufführe ist ok.

Mit freundlichen Grüßen
Harti am 29.12.11#10
Es ist wirklich ein sehr schöner und friedlicher Fisch. Habe leider nur einen damals bekommen. Er versteht sich aber super mit meinem Putzerlippfisch, sie schwimmen zusammen durch das Becken und er lässt sich auch gerne Putzen. War am Anfang sehr versteckt, dies hat sich jetzt gelegt. In der Haltung ist er unproblematisch, er frisst alles, genauso nimmt er einen Anfänger seine fehler nicht so übel.
Mikeblau am 29.05.12#11
Bei mir macht das Männchen eine große Mulde im Bodengrund nah an der Scheibe und bringt den ganzen Boden in eine andere Ecke .... nehme an, das daß was mit Brutverhalten, Nachkommen zu tun hat ??? verteidigen diese Ecke auch .....
MarcusOsman am 06.07.13#12
Ich pflege das Tier seit einem halben Jahr,
ein absolut ruhiger und hervorragender Pflegling.

Er geht bei mir an alle Arten Frofu, ich konnte auch beobachten wie er Futtergarnelen nimmt die er am
Gestein so scheint es tot schlägt.

Überhaupt nicht aggressiv gegenüber anderen Pfleglingen oder Neuankömmlingen.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Pseudochromis fridmani in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Pseudochromis fridmani zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Pseudochromis fridmani haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Pseudochromis fridmani