Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Melibe leonina Löwenkopfschnecke



Steckbrief

lexID:
8736 
Wissenschaftlich:
Melibe leonina 
Umgangssprachlich:
Löwenkopfschnecke 
Englisch:
hooded nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Tethydidae (Familie) > Melibe (Gattung) > leonina (Art) 
Erstbestimmung:
(Gould, ), 1852 
Vorkommen:
Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, Mexiko (Ostpazifik) 
Meerestiefe:
bis 4,5 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
20°C - 25°C 
Futter:
Räuberische Lebensweise, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-06-17 21:31:34 

Haltungsinformationen

Melibe leonina (Gould, 1852)

Melibe leonina besitzt keine Radula,dafür aber eine extrem große Mundhaube, die die Nacktschnecke vor sich her streckt.Mit der Mundhaube werden kleine Zoobenthos,wie Copepoden, Amphipoden,Ostrakoden, verschiedenste Molluskenlarven, kleine Fische, Quallen u.s.w. gefangen und eingesaugt.

Die großen flachen blattförmigen Cerata werden bei einer Störung des Tieres sehr leicht abgestoßen. Man sieht deshalb häufig Schnecken denen einige oder alle Cerata fehlen oder deren Cerata gerade wieder nachwachsen.

Melibe leonia kann Zooxanthellen einlagern.

Die bis zu 10 cm groß werdende Nacktschnecke ist als ein guter Schwimmer bekannt. Im Sommer kann man die Schnecke häufig schwimmend an der Wasseroberfläche finden, im Herbst und Winter hält sie sich meist zwischen Seegräsern auf.

Der Schuppenwurm Halosydna brevisetosa wurde in Symbiose auf Melibe leonia gefunden.Der Schuppenwurm ernährt in diesem Fall vom Kot der Nacktschnecke.

Der Name "leonia" bezieht sich auf die große Haube, die an eine Löwenmähne erinnern soll.

Synonyme:
Chioraera dalli
Chioraera leonina
Melibe pellucida

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > Opisthobranchia (Infraclass) > Nudibranchia (Order) > Dexiarchia (Suborder) > Cladobranchia (Infraorder) > Dendronotida (Parvorder) > Tritonioidea (Superfamily) > Tethydidae (Family) > Melibe (Genus) > Melibe leonina (Species)

Bilder

Laich


Allgemein

1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Melibe leonina

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Melibe leonina