Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Coral Clean

Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa Krustenanemonen

Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa wird umgangssprachlich oft als Krustenanemonen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.


...

Copyright © by Yuka Irei, Dr. Frederic Sinniger and Dr. James Davis Reimer

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Yuka Irei, Dr. James Davis Reimer, Japan (© by Yuka Irei, Dr. Frederic Sinniger, and Dr. James Davis Reimer") Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8249 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa 
Umgangssprachlich:
Krustenanemonen 
Englisch:
Palythoa Mizigama Sp. & Palythoa Umbrosa 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Palythoa (Gattung) > mizigama sp. & Palythoa umbrosa (Art) 
Vorkommen:
Japan, Neukaledonien, Okinawa 
Meerestiefe:
4 - 11 Meter 
Größe:
bis zu 1cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Azooxanthellat, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Palythoa anthoplax
  • Palythoa australiae
  • Palythoa capensis
  • Palythoa caribbaeorum
  • Palythoa complanata
  • Palythoa dartevellei
  • Palythoa densa
  • Palythoa durbanensis
  • Palythoa grandis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-04-12 13:28:41 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Palythoa mizigama Irei, Sinniger & Reimer, 2015
Palythoa umbrosa Irei, Sinniger & Reimer, 2015

Heute stellen wir zwei im Jahr 2015 entdeckte azooxanthellate Krusteanemonen vor, die von Yuka Irei, Dr. Frederic Sinniger and Dr. James Davis Reimer entdeckt wurde.

Die Palyothoa-Krustenanemonen wurden in einer Tiefe von 2,6 bis 12 Meter in schwach beleuchteten Umgebungen wie Böden oder Seiten der Höhlen, Gletscherspalten oder Hohlräumen von flachen Korallenriffen gefunden, somit wurde auch schnell klar, dass diese Krusten keine Zooxanthellen besitzen und sich durch den Fang von Plankton ernähren.

Palythoa mizigama wurde im from Ryukyu-Archipel, Taiwan und Neukaledonien gefunden (a, b, c, e, f), Palythoa umbrosa hingegen wurde in den Gewässern umd die Yaeyama-Inseln bei Okinawa, Japan, und um Taiwan entdeckt (c, d).

Erst durch molekulare DNA-Untersuchungen wurde klar, dass es sich um zwei unterschiedliche Arten handelt.

Optische Unterschiede sind anhand der Tentakel zu erkennen, Palythoa mizigama besitzt weiße Tentakeln mit schwarzen Querstreifen, während Palythoa umbrosa weiße Tentakel ohne Streifen besitzt.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Zoantharia (Order) > Brachycnemina (Suborder) > Sphenopidae (Family) > Palythoa (Genus) > Palythoa mizigama (Species

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Zoantharia (Order) > Brachycnemina (Suborder) > Sphenopidae (Family) > Palythoa (Genus) > Palythoa umbrosa (Species)


Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Palythoa mizigama sp. & Palythoa umbrosa