Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Fromia indica Indischer Seestern

Fromia indica wird umgangssprachlich oft als Indischer Seestern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
715 
Wissenschaftlich:
Fromia indica 
Umgangssprachlich:
Indischer Seestern 
Englisch:
Indian Sea Star 
Kategorie:
Seesterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Asteroidea (Klasse) > Valvatida (Ordnung) > Goniasteridae (Familie) > Fromia (Gattung) > indica (Art) 
Erstbestimmung:
(Perrier, 1869) 
Vorkommen:
Hawaii, Indopazifik 
Größe:
8 cm - 9 cm 
Temperatur:
24°C - 30°C 
Futter:
Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-01 20:14:14 

Haltungsinformationen

Fromia indica (Perrier, 1869)

Dieser rote Seestern braucht, wie viele andere Tiere, ein gut eingefahrenes Becken.
Wenn man zudem viele Lebende Steine im Becken hat, klappt die Haltung anfangs ganz gut.

Wie andere Fromia-Arten, lässt er sich jedoch auf lange Sicht kaum am Leben erhalten.
Das liegt sicherlich daran, dass wir ihnen im Aquarium nicht das bieten können, was sie im Meer an Nahrung finden, so dass sie irgendwann einfach verschwinden (verhungern).
Selbst in grossen Becken mit reichlich Microfauna und viel Zusatznahrung gelingt die Haltung nicht.
Fromia-Seesterne sind zwar wunderschön, aber leider Nahrungsspezialisten!!!

Wenn man diese Arten trotzdem hält, sollte man zumindest viel zusätzliche pflanzliche und tierische Nahrung anbieten (wie z.B. Spirulinatabletten etc.).
Bei keiner(!) der Fromia-Arten sind uns bisher Haltungserfolge bekannt geworden, die über Jahre gehen.
Falls doch, bitten wir darum, einfach einen Kommentar anzufügen :-)

Beim Kauf von Seesternen gilt allgemein:
Man sollte das Tier genau beobachten.
Wenn man sich über dessen Zustand unsicher ist, das Tier bitte unter Wasser "auf den Rücken" drehen lassen.
Der Seestern sollte sich innerhalb kurzer Zeit (ca. 2 bis 3 Minuten) wieder von selbst drehen. Träge Tiere oder Exemplare mit offenen Stellen sollten nicht gekauft werden.
Vorsichtiges langsames Umgewöhnen ist oberste Pflicht!


Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Asterozoa (Subphylum) > Asteroidea (Class) > Valvatacea (Superorder) > Valvatida (Order) > Goniasteridae (Family) > Fromia (Genus) > Fromia indica (Species)

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)



Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

Aquarienfreude am 09.11.10#7
Bislang ein wirklich unproblematischer und absolute schöner Bewohner. Obwohl er fast ausschließlich an den Scheiben sitzt und dabei mindestens ein Bein aus dem Wasser streckt. Dort verweilt er auch manchmal 2 Tage an der selben Stelle. Was er da macht weiß ich nicht :) Aber wenn er mal durchs Riff klettert absolut interessant wie behutsam er sein Umfeld abtastet bevor er weitergeht. Sieht sehr elegant aus, wenn auch langsa ;)

Gruß
Thorsten
Schlender am 20.03.09#6
Absolut unproblematisch, wandert an desöfteren an die Oberfläche, nimmt bei mir kein Ersatzfutter an, hab vieles probiert, mysis, Artemia, Flocken, Plankton, scheinbar ernährt er sich nur an den Scheiben und Steinen !? Zur Eingewöhnung habe ich auch keine Besonderen Maßnahmen ergriffen ! Eine absolute Bereicherung und sehr interessant zu beobachten und zudem ein schöner Farbklecks im Becken !
stapfi am 25.10.08#5
Wir halten zwei dieser Tiere und es gab noch nie Probleme. Wandern sehr schnell durchs Becken und fressen an Scheibe und Steinen
7 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Fromia indica

Cressos am 18.03.18#3
Super, danke dir. Werde ich mal ausprobieren

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Fromia indica