Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Ogcocephalus nasutus Seefledermaus

Ogcocephalus nasutus wird umgangssprachlich oft als Seefledermaus bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
6736 
Wissenschaftlich:
Ogcocephalus nasutus 
Umgangssprachlich:
Seefledermaus 
Englisch:
Shortnose batfish 
Kategorie:
Anglerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Lophiiformes (Ordnung) > Ogcocephalidae (Familie) > Ogcocephalus (Gattung) > nasutus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1829 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Brasilien, Cayman Inseln, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Suriname, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 38cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Kleine Fische, Krustentiere, Räuberische Lebensweise 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-02-13 09:10:34 

Haltungsinformationen

Eingestellt von: Capt.Wernair mit folgneder Anmerkung: Wer weiß worum es sich dabei handelt? Aufgenommen in der Karibik in Mexiko

Die ID gelang über alexander_ktn:

Ogcocephalus nasutus (Cuvier, 1829)

Die Seefledermäuse (Ogcocephalidae) sind bodenbewohnende Fische aus der Ordnung der Armflosser (Lophiiformes).

Ogcocephalus kommen gelegentlich in den deutschen Meerwasserhandel und ist ein bodenlebender, bunter Fisch, der seinen eckig wirkenden Körper durch spitze Knochenplatten schützt.
Gefunden wird er meist auf sandigen Böden und es wird angenommen, dass er räuberisch lebt und sich von kleinen wirbellosen Tieren ernährt.
Anmutig ist es auch, wenn der Fisch sich auf seinen Flossen aufrichtet, so dass der Eindruck von vielen kleinen Beinchen auf der Unterseite des Tiers entsteht.
Nur für erfahrene Aquarianer geeignet. Gilt als sehr heikel und kaum lange Überlebensfähig, auch nicht im Artenaquarium.

Synonyme:
Malthe nasuta Cuvier, 1829
Ogcoephalus nasutus (Cuvier, 1829)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Lophiiformes (Order) > Ogcocephalidae (Family) > Ogcocephalus (Genus) > Ogcocephalus vespertilio (Species)


Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ogcocephalus nasutus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ogcocephalus nasutus