Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pleurosicya prognatha Grundel

Pleurosicya prognatha wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Jürgen Herler, Egypt, Dahab, Sinai Peninsula, Gulf of Aqaba

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6666 
Wissenschaftlich:
Pleurosicya prognatha 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Folded ghostgoby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Pleurosicya (Gattung) > prognatha (Art) 
Erstbestimmung:
Goren, 1984 
Vorkommen:
Alaska, Australien, Golf von Akaba, Indopazifik, Israel, Rotes Meer, Thailand 
Größe:
bis zu 1.7cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-01-26 18:32:01 

Haltungsinformationen

Goren, 1984

Pleurosicya prognatha kommt in eine Wassertiefe von 3 bis zu 15 Metern in tropisch warmen Gewässer vor.
Das kleine Tier im Meer zu entdecken gehört unter Wasser schon zu den größeren Herausforderung, zumal es nicht gerade spektakulär gefärbt ist, sondern eher unscheinbar ist.

Die Grundel hat eine Vorliebe für Geweihkorallen, wo sie auch einen guten Schutz vor größeren Räubern findet.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pleurosicya prognatha

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pleurosicya prognatha