Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Melithaea rubrinodis Rotknotenkoralle

Melithaea rubrinodis wird umgangssprachlich oft als Rotknotenkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5842 
Wissenschaftlich:
Melithaea rubrinodis 
Umgangssprachlich:
Rotknotenkoralle 
Englisch:
Redknot sea fan 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Melithaeidae (Familie) > Melithaea (Gattung) > rubrinodis (Art) 
Erstbestimmung:
(Gray, ), 1859 
Vorkommen:
Australien, Indopazifik, Rotes Meer 
Größe:
bis zu 100cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Melithaea acuta
  • Melithaea africana
  • Melithaea akalyx
  • Melithaea albitincta
  • Melithaea amboinensis
  • Melithaea andamanensis
  • Melithaea arborea
  • Melithaea atrorubens
  • Melithaea aurantia
  • Melithaea australis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-02-18 14:34:42 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Melithaea rubrinodis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Melithaea rubrinodis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Melithaea rubrinodis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Gray, 1859

Die berühmte Blaue Koralle Heliopora coerulea ist äußerlich nicht blau, nur wenn ein Stück abbricht, ist die blaue Färbung zu sehen.

Bei Buschknotenkoralle ist es ähnlich, bricht man ein Stück dieser Koralle ab, dann kommt das rote Innenskelett zum Vorschein.

Grundsätzlich ist die Identifikation von Melithaea-Arten sehr schwierig, dies kann nur durch eine Untersuchung der Sklerite erfolgen.

Melithaea rubrinodis kann unter optimalen Bedingungen eine Breite von 5 Metern und eine Höhe von 1 Meter erreichen.
Da die Koralle keine Zooxanthellen besitzt, ist das Tier auf den Fang von Plankton angewiesen.

Der Lebensraum der Buschknotenkoralle ist vorwiegend auf exponierte Riffpisten und tiefere Riffbereiche mit viel Planktonzufluss konzentriert, wo das Tier eine buschförmige Struktur aufbaut.

Die Färbung ist sehr variabel und geht von weiß, gelb, orange, braun oder selten auch zu rot.

Über eine dauerhaft erfolgreiche Haltung im Aquarium ist uns nichts bekannt.

Synonym: Clathraria rubrinodis Gray, 1859

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Scleraxonia (Suborder) > Melithaeidae (Family) > Melithaeinae (Subfamily) > Melithaea (Genus) > Melithaea rubrinodis (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Melithaea rubrinodis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Melithaea rubrinodis