Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz Whitecorals.com Aquafair

Gnatholepis caudimaculata Grundel

Gnatholepis caudimaculata wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5583 
Wissenschaftlich:
Gnatholepis caudimaculata 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Gnatholepis caudimaculata 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Gnatholepis (Gattung) > caudimaculata (Art) 
Erstbestimmung:
Larson & Buckle, 2012 
Vorkommen:
Ägypten, Eritrea, Golf von Akaba, Golf von Oman, Israel, Jemen, Persischer Golf, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Sudan, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 4.3cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-06-03 19:38:40 

Haltungsinformationen

Larson & Buckle, 2012

Diese Grundel wurde 2012 erstmals von K.H. Larson und D.J. Buckle beschrieben (2012. A revision of the goby genus Gnatholepis Bleeker (Teleostei, Gobiidae, Gobionellinae), with description of a new species).

Leider ist daher bislang noch recht wenig über diese kleine Grundel bekannt.
Auffällig allerdings ist ein kleiner, rötlicher und fluoreszierender Streifen, der sich von den Kiemen bis in die dorsale Hälfte der Augen zieht.

Es wird angenommen, das die Streifen zur Kommunikation der Tiere genutzt werden, Details sind aber noch unbekannt, ebenso Aussagen über eine Haltung im Aquarium oder die Ernährung des Tiers.

Das bislang bekannte Tiefenspektrum bewegt sich in einen Bereich von bis zu 17 Metern.

Die ersten Bilder zeigen den Fisch auf einen leicht körnigen Untergrund in Fels- bzw. Riffnähe.

Wir werden versuchen, die Informationen über das Tier nach und nach zu vervollständigen.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobionellinae (Subfamily) > Gnatholepis (Genus) > Gnatholepis caudimaculata (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gnatholepis caudimaculata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gnatholepis caudimaculata