Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz Whitecorals.com

Pomatoschistus bathi Baths Sandgrundel

Pomatoschistus bathi wird umgangssprachlich oft als Baths Sandgrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4584 
Wissenschaftlich:
Pomatoschistus bathi 
Umgangssprachlich:
Baths Sandgrundel 
Englisch:
Bath's goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Pomatoschistus (Gattung) > bathi (Art) 
Erstbestimmung:
Miller, 1982 
Vorkommen:
Marmarameer, Mittelmeer 
Größe:
bis zu 3cm 
Temperatur:
°C - 24°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Austerneier, Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Lobstereier, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-08-28 21:46:29 

Haltungsinformationen

Miller, 1982

Diese Mini-Grundel kommt endemisch im Mittelmeer und im Marmarameer vor.

Bei einer Größe von gerade 3 cm benötigt diese Grundel ein allerfeinstes Futter wie Bosmiden, Artemianauplien, Lobster- und Austerneier sowie anderes kleinstes Zooplankton.

Im Meer kommt Baths Sandgrundel über groben Sand- und Kiesgründen vor.

Damit diese Grundel im Aquarium nicht selber schnell zum Futter anderer Tiere wird, sollten ihr Verstecke und kleine Höhlen angeboten werden, und keine zu großen Tiere dazu gesetzt werden,
da diese die Grundel sofort verängstigen und verscheuchen würden.

Insgesamt ist das Wissen über sie kleine Sandgrundel nicht sehr groß, selbst die IUCN Rote Liste verfügt über sehr wenige Informationen.

Es müssen also nicht immer tropische Tiere sein, manchmal kann man sich auch mit Tieren des näheren Mittelmeers einen Namen machen, wenn sich die Gelegenheit bietet, diese Tiere zu studieren.

Bitte lesen Sie auch die Berichte im Riffaquaristikforum zu diesem Tier.

Sytematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Pomatoschistus (Genus) > Pomatoschistus bathi (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomatoschistus bathi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomatoschistus bathi