Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Bothus mancus Fasanbutt

Bothus mancus wird umgangssprachlich oft als Fasanbutt bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 5000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4465 
AphiaID:
219796 
Wissenschaftlich:
Bothus mancus 
Umgangssprachlich:
Fasanbutt 
Englisch:
Flowery Flounder, Peacock Flounder 
Kategorie:
Plattfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Pleuronectiformes (Ordnung) > Bothidae (Familie) > Bothus (Gattung) > mancus (Art) 
Erstbestimmung:
(Broussonet, ), 1782 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Chile, China, Clipperton-Insel, Cookinseln, Costa Rica, Equador, Fidschi, Französisch-Polynesien, Galapagosinseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Guam, Hawaii, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Kenia, Kokos-Insel (Costa Rica), Kokos-Keelinginseln, Korallenmeer, La Réunion, Lord Howe Insel, Madagaskar, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mexiko (Ostpazifik), Midwayinseln, Mikronesien, Mosambik, Neukaledonien, Norforkinsel, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Osterinsel (Rapa Nui), Palau, Panama, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Queensland, Revillagigedo, Rotes Meer, Samoa, Seychellen, Süd-Afrika, Tahiti, Taiwan, Tonga, United States Minor Outlying Islands, USA, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
3 - 150 Meter 
Größe:
bis zu 45cm 
Gewicht :
1,8 kg 
Temperatur:
15°C - 27°C 
Futter:
Kleine Fische, Krustentiere, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 5000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-12 13:11:29 

Haltungsinformationen

(Broussonet, 1782)

Die Bilder stammen, wieder einmal, von Robert A. Patzner.

Der Fasan-Butt gehört zu den Linksaugen-Flundern, wie die Fotos sehr schön zeigen.
Der Butt ist ein typischer Bewohner sandiger Böden der nahen Korallenriffe im Flachwasser.

Der Rücken des Butts ist mit einer Vielzahl unregelmäßig verteilter Punkte bedeckt, die ein Tarnmuster darstellen.

Trotz seiner Größe von bis zu 45 cm fällt er größeren Jägern, wie Haien, zum Opfer.
Auch der Mensch schätzt das Fleisch dieses Plattfisches sehr.
So stellen insbesondere Taucher diesem Plattfisch gerne nach.

Auf dem Speiseplan dieses Fisches stehen kleine Fischen, Würmer und Krustentiere wie Garnelen, die der Butt überwiegend nachts erjagt.

Im Aquarium benötigt der Fasanen-Butt viel Schwimmraum.


Synonyme:
Crossorhombus macroptera (Quoy & Gaimard, 1824)
Platophrys mancus (Broussonet, 1782)
Pleuronectes barffi Curtis, 1944
Pleuronectes mancus Broussonet, 1782
Rhombus macropterus Quoy & Gaimard, 1824

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Pleuronectiformes (Order) > Bothidae (Family) > Bothus (Genus) > Bothus mancus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bothus mancus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bothus mancus