Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com

Pocillopora ankeli Steinkoralle

Pocillopora ankeli wird umgangssprachlich oft als Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Pocillopora ankeli. Indonesia. Corallite detail showing Corallites crowded on the verrucae. Photograph: Charlie Veron.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4233 
AphiaID:
430671 
Wissenschaftlich:
Pocillopora ankeli 
Umgangssprachlich:
Steinkoralle 
Englisch:
Stony Coral 
Kategorie:
Steinkorallen SPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Pocilloporidae (Familie) > Pocillopora (Gattung) > ankeli (Art) 
Erstbestimmung:
Scheer & Pillai, 1974 
Vorkommen:
Golf von Bengalen, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Java, Malaysia, Mikronesien, Neuguinea, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Singapur, Sri Lanka, Sulawesi, Sumatra, Timor-Leste 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-03-18 19:43:50 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pocillopora ankeli sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pocillopora ankeli interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pocillopora ankeli bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

“From Veron, J.E.N. Corals of the World.”
Scheer and Pillai, 1974

Pocillopora ankeli lebt riffgebunden in einem Tiefenbereich von 0-40 Meter und bildet nur kleine Kolonien mit knorrigen, kurzen Ästen aus.

Farbe: ein dunkles rost-braun oder grünlich-braun

Vorkommen: in relativ flachen Riff-Umgebungen.

Häufigkeit: Häufig an exponierten Rifffronten.

Ähnliche Arten: Pocillopora meandrina, und Pocillopora kelleheri.

Weiterführende Links

  1. AIMS (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pocillopora ankeli

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pocillopora ankeli