Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin Coral Clean Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Stonogobiops dracula Dracula-Wächtergrundel

Stonogobiops dracula wird umgangssprachlich oft als Dracula-Wächtergrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
375 
AphiaID:
219570 
Wissenschaftlich:
Stonogobiops dracula 
Umgangssprachlich:
Dracula-Wächtergrundel 
Englisch:
Dracula Shrimp-goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Stonogobiops (Gattung) > dracula (Art) 
Erstbestimmung:
Polunin & Lubbock, 1977 
Vorkommen:
Indischer Ozean, Malediven, Seychellen, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
15 - 37 Meter 
Größe:
6 cm - 7 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Staubfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-12-05 13:46:30 

Haltungsinformationen

Polunin & Lubbock, 1977

Stonogobiops dracula ist eine sehr zarte und zum Teil eine eher scheue Grundel, aber wunderschön.

Das heißt im Umkehrschluss, dass man sie nicht wirklich gut in großen Aquarien mit schnellen und großen Fischen pflegen sollte.
Sie sind sonst kaum zu sehen, verstecken sich überwiegend und kommen wirklich nur mal heraus, wenn es Futter gibt.
Gänzlich anderes in Aquarien mit zarten Fischbesatz, wo sie sich mit der Zeit auch mehr traut.

Sie müssen relativ viel zu fressen bekommen, (mehrmals am Tag), eine Umstellung auf Frostfutter ist auch ganz gut möglich.
Sind beim Futterangebot nicht sehr wählerisch, sie nehmen deshalb mit der Zeit auch andere Futtersorten an.
Sind an sich wenig empfindlich, was Krankheiten angeht.
Anfangs sehr schreckhaft, aber eigentlich in der Haltung wenig schwer.
Sie ist sehr selten im Handel, und wenn dann nicht billig.

Sollten in einem kleinen Extra-Becken gehalten werden, bevorzugt mit dem Symbioskrebs - Alpheus randalli.

Stockliste




Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Hiroyuki Tanaka am 20.05.05#1
Western Indian Ocean to Maldives; 7 cm; very rare
White with red to black bands on side; lives in a hole with a shrimp in nature; easy to keep but rare and very expensive
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stonogobiops dracula

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stonogobiops dracula