Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Aqua Medic aquaiOOm.com

Xyrichtys martinicensis Messerlippfisch

Xyrichtys martinicensis wird umgangssprachlich oft als Messerlippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3392 
Wissenschaftlich:
Xyrichtys martinicensis 
Umgangssprachlich:
Messerlippfisch 
Englisch:
rosy razor fish 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Xyrichtys (Gattung) > martinicensis (Art) 
Erstbestimmung:
Valenciennes, 1840 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bolivien, Brasilien, Britische Jungferninseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Guatemala, Guyana, Honduras, Jamaika, Kolumbien, Kuba, Martinique, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Saba und Sint Eustatius, Saint Martin / Sint Maarten, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
2 - 21 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Cyclops (Ruderfußkrebse), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-15 15:34:27 

Haltungsinformationen

Valenciennes, 1840

Xyrichtys martinicensis, auch „ the rosy razorfish“ genannt, findet man zumeist in offenen, sandigen Regionen und Seegraswiesen vom Süden Floridas und den Bahamas bis zu den Küsten Südamerikas entlang der gesamten mittelamerikanischen Küste.

Weibliche Tiere sind oftmals hell grün-grau, mit einem leicht pinken Schimmer ventral,
und diffusem hell-orangen bis hellroten Streifen, beginnend hinter dem Auge bis zur vorderen Brustflosse.
Adulten Männchen fehlen diese farbigen Streifen zumeist.

Xyrichtys martinicensis lebt von im Sand lebenden, kleinen Invertebraten.
Bei Gefahr „tauchen“ sie kopfüber in den Sand.

Synonyme:
Hemipteronotus martinicensis (Valenciennes, 1840)
Hemipteronotus modestus (Poey, 1867)
Xyrichthys infirmus Bean, 1891
Xyrichthys lineatus Valenciennes, 1840
Xyrichthys martinicensis Valenciennes, 1840
Xyrichthys modestus Poey, 1867
Xyrichthys venustus Poey, 1876

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Cheilininae (Subfamily) > Xyrichtys (Genus)

hma

Bilder

Männlich

1

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Xyrichtys martinicensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Xyrichtys martinicensis