Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik

Dischistodus perspicillatus Weisser Riffbarsch

Dischistodus perspicillatus wird umgangssprachlich oft als Weisser Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1471 
AphiaID:
280563 
Wissenschaftlich:
Dischistodus perspicillatus 
Umgangssprachlich:
Weisser Riffbarsch 
Englisch:
White Damsel 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Dischistodus (Gattung) > perspicillatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1830 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Andamanensee, Australien, Bali, Banggai-Inseln, China, Flores, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Komodo, Malaysia, Mikronesien, Nördliche Mariannen, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Singapur, Sumatra, Taiwan, Thailand, Togian-Inseln, Vanuatu, Vietnam, West-Australien, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 18cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-09 16:27:36 

Haltungsinformationen

Sie sehen klein noch sehr niedlich aus, werden aber bis zu 18 cm gross.
Sind nicht scheu, und auch nicht sonderlich anfällig für Krankheiten.
Man kann sie nur begrenzt in der Gruppe halten, kann aggressiv werden.

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

1
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Maik.Steinchen am 23.11.07#2
Jetzt endlich nach dem 3 Tag, konnte ich diesen RACKER in der Fischfalle fangen.
Ich habe das Tier jetzt knapp 2J. bei mir gehabt. Am Anfang dachte ich "Wow", der wächst aber schnell... Je größer er wurde, desto Agressiver wurde er dannaber leider auch. Alle neuen Ableger wurde von Ihm auf Schärfste attackiert. Der Boden auf das übelste auf gewühlt und bei der Reinigung der Scheiben wurde ich hefftigst attackiert u gebissen. Er hat so eine Unruhe ins Becken gebracht, das selbst mein Neondem. Angst vor Ihm hatte. Mein Exemplar war bis gerade eben stolze 14cm groß. Auch mein Händler wollte Ihn nicht mehr haben. Bei der Nachfrage musste er nur Grinsen u erklährte, dass dieser viel zu Aggressiv ist um weiter verkauft zu werden.Fazit: zwar passt da der EK Preis, aber so einen üblen Gesellen bringt mehr Schaden als alles andere. Dann lieber Fing weg oder er kommt von Anfang an in ein riesen Becken...
Michael Kuhn am 11.04.06#1
Der "aggressivste" Fisch den es gibt schlechthin!!!Meine 4 Stück waren in meinem 500 Liter Riffbecken in nur wenigen Wochen 4x grösser als beim Kauf!Dann ging es los!Die Barsche begannen sich gegenseitig zu attackieren und zu beissen.Der ganze Bodengrund im Becken wurde durchgewühlt und meine Korallen zugedeckt.Meine Doktorfische welche 25-30 cm gross sind, wurden von den Weissen Riffbarschen fast todgebissen!Auch mich haben sie bei Arbeiten im Becken massiv attackiert und mir den ganzen Arm blutig gebissen!
Da half nur schnelles Handeln.Die Barsche wurden mit einer Fischfalle gefangen und in ein separates Becken gesetzt.Dort haben sie sich solange gejagt, bis 2 von ihnen aus dem Becken gesprungen sind.
Kein Händler nimmt diese Fische zurück!!!
Ich habe in meinen 15 Jahren als Aquarianer noch nie solch aggressive Fische gesehen.Ich rate dringend vom Kauf dieser Fische ab!Nur in Grossbecken in Zoos können diese Fische gehalten werden.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dischistodus perspicillatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dischistodus perspicillatus