Fauna Marin GmbHMrutzek MeeresaquaristikKölle Zoo AquaristikAquafairFauna Marin GmbH

Nemateleotris magnifica Feuerschwertgrundel oder Prachtschwertgrundel

Nemateleotris magnifica wird umgangssprachlich oft als Feuerschwertgrundel oder Prachtschwertgrundel bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
136 
Wissenschaftlich:
Nemateleotris magnifica 
Umgangssprachlich:
Feuerschwertgrundel oder Prachtschwertgrundel 
Englisch:
Fire Dartfish, Fire Goby, Red Fire Goby, Red Fire-goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Microdesmidae (Familie) > Nemateleotris (Gattung) > magnifica (Art) 
Erstbestimmung:
Fowler, 1938 
Vorkommen:
Admiralitätsinseln, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Bunaken, Chagos-Archipel, China, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Guam, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Komoren, La Réunion, Malaysia, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Molukken, Mosambik, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Ost-Afrika, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Queensland, Raja Ampat, Samoa, Seychellen, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sulawesi, Sumatra, Taiwan, Tansania, Togian-Inseln, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
6 - 70 Meter 
Größe:
7 cm - 9 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (kleine Sorten), Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Lobstereier, Mückenlarven, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera) 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-23 14:39:42 

Haltungsinformationen

Fowler, 1938

Nemateleotris magnifica, Feuer-Schwertgrundel ist eine Art aus der Familie Microdesmidae. Sie leben in Tiefen von 6 bis 90 Metern an den oberen Bereichen der Außenriffe. Man findet sie im Meer meist paarweise. Sie stehen einige Meter über dem Boden in der Strömung und fangen Zooplankton. Bei drohender Gefahr ziehen sie sich blitzschnell in Ihre Wohnhöhle zurück.

Pfeilgrundeln sind sehr schöne und auch farbenprächtige Fische. Sie sind allerdings auch im Aquarienleben sehr schreckhaft. Bei uns ist eine sogar mehrmals aus dem Becken gesprungen, weil sie sich erschrocken hatte. Man sollte daher einen Umlaufschutz haben, oder das Aquarium oben zu sein.

Bei der Pflege sollte man möglichst auf schnell schwimmende Fische verzichten.

Die Futteraufnahme ist in der Regel gar kein Problem, es wird gerne Frostfutter angenommen.

Was uns zudem aufgefallen ist:
Die Pfeil-Grundeln werden bei weitem nicht so alt, wie andere Fische (z.b. Doktoren). Die Literatur schreibt das sie nur 2-3 Jahre alt werden. Zudem klappt die Verpaarung oft nicht, oder nur zeitweise gut, da sich die Grundeln auf Dauer nicht vertragen, und eine Grundel die andere vertreiben wird.

Synonym:
Nemateleotris magnificus Fowler, 1938

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Ptereleotridae (Family) > Nemateleotris (Genus)

Bilder

Paar

2

Allgemein

2
2
2
2
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

4zap am 31.03.17#20
Ich halte seit einiger Zeit ein Paar dieser Art. Sie sind nicht sehr scheu da sie recht lange im Händlerbecken waren und Menschen vor dem AQ gewohnt sind. Das Einsetzen war problematisch, ein Korallenwächter der das AQ als sein Revier betrachtet ließ die beiden nicht in Ruhe und hat sie permanent gejagt. Dabei sind sie öfters aus dem Wasser gesprungen jedoch immer wieder im Wasser gelandet. Abdeckung ist hilfreich, könnte die Fische aber beim Sprung auch verletzten wenn sie dagegen knallen. Der Korallenwächter wurde für ein paar Tage entfernt, die Grundeln hatten genug Zeit sich eine Höhle zu suchen in deren Nähe sie sich immer aufhalten. Der Korallenwächter durfte zurück ins AQ nachdem ich das LG umgebaut hatte. Bislang klappt es gut, sie werden in Ruhe gelassen.
Sie fressen bei mir Frostfutter, am liebsten arktisches Plankton und Krill. Es kommt regelmäßig zur Eiablage jedoch kommt aufgrund der anderen Jäger im Becken nichts hoch. Sehr schöne Fische, sehr harmoniebedürftig und sehr schreckhaft wenn sie gejagt werden. Als Paar schwimmen sie sehr harmonisch zusammen, bleiben aber immer in der Nähe der Höhle.
yasmin_kp am 12.02.16#19
Ich halte ein Exemplar dieses Fisches in einem 85L Gesellschaftsbecken problemlos mit einem Anemonenfisch Paar ohne Probleme.


Eingewöhnung:
Der Fisch ist seit 2-3 Monaten im Becken, er war zu Anfang recht schüchtern, was sich aber nach ca. 1 Monat besserte.

Haltung und Beckenbedingungen:
WICHTIG: Das Becken muss abgedeckt werden, da der Fisch springt wenn er sich erschreckt!
Außerdem sollte das Becken sollte strukturiert sein und viele Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten bieten, am besten eignet sich ein dunkles Versteck, welches ihm als Schlafplatz dient.

Er kein dominanter Fisch, bei Stress sucht er das Ferne und sollte somit nicht mit einem aggressiven oder hecktischem Bestand zusammengestellt werden, da man ihn sonst kaum zu Gesicht bekommen würde. Auch Gruppen- oder Paarhaltung, so wie es im Händlerbecken oft gesehen wird ist nicht einmal den Versuch wert, da dies auf Dauer nicht gut geht.


Nahrung:
Nahrungsaufnahme war von Anfang an kein Problem. Frost- und Lebendfutter wurden in jeder Sorte angenommen, es scheiterte lediglich bei der Aufnahme von Trockenfutter, dieses wurde kurz probiert und dann ausgespuckt und nie wieder probiert.



metallus am 11.11.12#18
Ist bei mir überhaupt nicht scheu. Frisst alles was angeboten wird und ist friedlich gegenüber kleineren Fischen.
20 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nemateleotris magnifica

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nemateleotris magnifica