Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Antennarius multiocellatus Augenfleck-Anglerfisch

Antennarius multiocellatus wird umgangssprachlich oft als Augenfleck-Anglerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12 
Wissenschaftlich:
Antennarius multiocellatus 
Umgangssprachlich:
Augenfleck-Anglerfisch 
Englisch:
Flagpole Frogfish, Longlure Frogfish 
Kategorie:
Anglerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Lophiiformes (Ordnung) > Antennariidae (Familie) > Antennarius (Gattung) > multiocellatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, ), 1837 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bolivien, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Indopazifik, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Martinique, Mexiko (Ostpazifik), Montserrat, Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Saba und Sint Eustatius, Saint Martin / Sint Maarten, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, Venezuela 
Meerestiefe:
0 - 66 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Kleine Fische 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-08-25 09:19:24 

Haltungsinformationen

(Valenciennes, 1837)

Besonderheiten:
Gehört zur Antennarius pictus Gruppe

Ähnliches Aussehen: A. pardalis, A. radiosus, A. bermudensi

Farbe: gelblich bis braun

Allgemeines und Beschreibung:
Merkmale: Angelrute doppelt so lang wie der 2. Stachelstrahl.
Grosser schwarzer Fleck unterhalb der 2. Rückenflosse.

Ahmt Schwämme nach.

Wissenswertes:
Der Anglerfisch hat viele Namen (Armflosser, Krötenfisch), wobei sich der Name Anglerfisch letztlich durchgesetzt hat.
Anglerfische haben eine erstaunliche Anpassungsfähigkeit an ihre Umgebung.
Dies dient natürlich der Tarnung.
Der Anglerfisch ist ein Lauerjäger, das heißt, er ist in der Lage, stundenlang regungslos zu verharren und auf Beute zu warten.

Anglerfische benutzen zum Fangen anderer Beutetiere ihren ersten Rückenflossenstachel, der zu einer Angel umgebildet ist (siehe auch Grafik in der Hauptrubrik).

Schnappt ein Beutetier nach der simulierten Angel des Anglerfisches, saugt dieser die Beute mit seinem Maul so stark an, dass diese ins Maul gesogen wird.
Ein Entkommen ist so gut wie zwecklos, da der Sog viel zu stark ist.

Leider sind Anglerfische alles andere als einfach zu identifizieren.
Buchtip: Frogfishes of the World, von Theodore W. PIETSCH und David B. GROBECKER.

Synonyme:
Antennarius tenebrosus (Poey, 1852)
Chironectes multiocellatus Valenciennes, 1837
Chironectes tenebrosus Poey, 1852

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Lophiiformes (Order) > Antennariidae (Family) > Antennarius (Genus) > Antennarius multiocellatus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

detlev am 18.03.12#1
Hallo ich halte von diesen Anglern 1 Paar.
Dieses hat heute bei mir in Becken abgelaicht.
Bilder eingestelt.
Gruß Detlev
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Antennarius multiocellatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Antennarius multiocellatus