Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Petroscirtes ancylodon Arabischer Fangzahn-Schleimfisch, Arabischer Säbelzahn-Schleimfisch

Petroscirtes ancylodon wird umgangssprachlich oft als Arabischer Fangzahn-Schleimfisch, Arabischer Säbelzahn-Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Israel

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Shevy Rothman, Israel Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12614 
AphiaID:
219330 
Wissenschaftlich:
Petroscirtes ancylodon 
Umgangssprachlich:
Arabischer Fangzahn-Schleimfisch, Arabischer Säbelzahn-Schleimfisch 
Englisch:
Arabian Fangblenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Petroscirtes (Gattung) > ancylodon (Art) 
Erstbestimmung:
Rüppell, 1835 
Vorkommen:
Ägäis, Ägypten, Arabisches Meer, Bahrain, Djibouti, Eritrea, Golf von Aden, Golf von Oman / Oman, Invasive Spezies, Irak, Iran, Israel, Jemen, Jordanien, Katar, Kuwait, Lesseps'scher Migrant, Mittelmeer, Persischer Golf, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Suez-Kanal, Vereinigte Arabische Emirate, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 10 Meter 
Größe:
7,9 cm - 11,5 cm 
Temperatur:
26°C - 30°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Parasitäre Lebensweise / Schmarotzer, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-12-02 09:47:38 

Haltungsinformationen

Petroscirtes ancylodon ist eine demersale Art, die in tropischen Klimazonen vorkommt.
Adulte Tier kommen in Seegraswiesen oder über / auf Böden mit starkem Algenwachstum vor.

Petroscirtes ancylodon gilt als Lesseps'scher Migrant, da diese Art bereits im östlichen Mittelmeer nachgewiesen wurde.
Männchen werden größer als die Weibchen.

Diese Art kommt nicht in den Fachhandel.

Synonym: Petroskirtes ancylodon (Rüppell, 1835)

Unser besonderer Dank gilt Dr. Shevy Rothman, Israel, der uns die Nutzung seines Fotos genehmigt hat.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Petroscirtes ancylodon

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Petroscirtes ancylodon