Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Heniochus diphreutes Schwarm-Wimpelfisch

Heniochus diphreutes wird umgangssprachlich oft als Schwarm-Wimpelfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 700 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1188 
AphiaID:
218763 
Wissenschaftlich:
Heniochus diphreutes 
Umgangssprachlich:
Schwarm-Wimpelfisch 
Englisch:
Bannerfish, False Moorish Idol, False Moorish Idol, Pennantfish, Schooling Bannerfish, Schooling Coachman 
Kategorie:
Wimpelfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaetodontidae (Familie) > Heniochus (Gattung) > diphreutes (Art) 
Erstbestimmung:
Jordan, 1903 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Djibouti, Eritrea, Great Barrier Riff, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Johnston-Atoll, Jordanien, kann Putzertätigkeiten ausführen, Kenia, Kermadecinseln, Komodo, Komoren, Korea, La Réunion, Lord Howe Insel, Madagaskar, Malediven, Maumere, Mauritius, Mayotte, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neuseeland, New South Wales, Nikobaren, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Saudi-Arabien, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sulawesi, Sumatra, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, United States Minor Outlying Islands, West-Australien, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
5 - 210 Meter 
Größe:
bis zu 21cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Parasiten (Parasiten auf der Haut von Wirtstieren) 
Aquarium:
~ 700 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-03 16:41:51 

Haltungsinformationen

Jordan, 1903

Ein Planktonfresser, der stets in Schwärmen anzutreffen ist.
Vergreift sich laut Literatur wenig an anderen Tieren.
Wir haben ihn noch nicht gepflegt und freuen uns daher auf Ihre Erfahrung zu dem Tier...

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Synonym:
Heniochus diphreustes Jordan, 1903

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Chaetodontidae (Family) > Heniochus (Genus) > Heniochus diphreutes (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

freitaucher am 18.09.11#3
Ich pflege 3 Exemplare dieser Gattung.
Das sie an Kruste gehen kann ich bestätigen.
Auch gehen sie an fast alle Korallen,die neu ins Becken kommen,verlieren aber auch schnell wieder
das Interesse daran.Auch mögen die Fische gerne Röhrenwürmer,damit muß man rechen die einzubüßen.
Diese Fische sind aber recht pflegeleicht und
fressen alles was man anbietet,nach kurzer Zeit
sogar aus der Hand.Sie sind absolut friedfertig.
Vor der Vergesellschaftung mit einem Putzerlippfisch muß ich allerdings eine Warnung aussprechen.Der Lippi gibt so lange keine Ruhe,bis er die Wimpel der Fische komplett zerpflückt hat.Das ist absoluter Streß für die Tiere.Wenn die Eingewöhnung ins Becken geklappt hat,sind die Fische bei vitaminreicher Ernährung aber lange Zeit problemlos zu pflegen.


bendermon am 22.02.11#2
Ich pflege diese Tiere nun seit einem halben Jahr, sie sind sehr schreckhaft werden aber auch sehr zahm, wenn ich Noriblätter ins Becken hänge kommen sie direkt an und fressen sie mir aus der Hand.
Waren anfänglich sehr scheu, aber gingen sofort ans Futter.
Sind sehr Stressanfällig, bekommen sehr schnell weisse Pünktchen. Fressen bei mir Mysis, Krill und besonders gerne Norialgen.
Das sie an Korallen gehen konnte ich bis jetzt noch nicht beobachten, habe aber auch oft schon das Gegenteil
gehört.

goose am 02.03.09#1
Sind im Schwarm wenig scheu, einer führt an. Bei mir gehen sie leider an alle Krusten und Acropora.
Fressen am liebsten Mysis Fütteraufnahme war kein Problem, ab dem ersten Tage.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heniochus diphreutes

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heniochus diphreutes