Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de

Heniochus acuminatus Rotmeer-Wimpelfisch, Gemeiner Wimpelfisch

Heniochus acuminatus wird umgangssprachlich oft als Rotmeer-Wimpelfisch, Gemeiner Wimpelfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Richard und Mary Field, Malta

Copyright Richard Field, Golf von Oman, Fahl Island, 2002


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Richard und Mary Field, Malta

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
40 
AphiaID:
218765 
Wissenschaftlich:
Heniochus acuminatus 
Umgangssprachlich:
Rotmeer-Wimpelfisch, Gemeiner Wimpelfisch 
Englisch:
Bannerfish, Coachman, Featherfin Coralfish, Longfin Bannerfish, Pennant Bannerfish, Pennant Coralfish, Pennant Coralfish, Pennant Coral Fish, Reef Bannerfish, Wimple Fish 
Kategorie:
Wimpelfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaetodontidae (Familie) > Heniochus (Gattung) > acuminatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Arabisches Meer / Persicher Golf, Australien, Bahrain, Brasilien, Brunei Darussalam, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Cookinseln, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Französisch-Polynesien, Golf von Oman / Oman, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Invasive Spezies, Irak, Iran, Japan, Jemen, Kambodscha, Kenia, Komoren, Korea, Kuwait, La Réunion, Lord-Howe-Insel, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Ost-Afrika, Pakistan, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Sierra Leone, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sudan, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Weihnachtsinsel, West-Pazifik 
Meerestiefe:
2 - 75 Meter 
Größe:
20 cm - 25 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-08-10 15:33:01 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Lebt in einer Tiefe von 2 - 75 Meter.
Lebt teilweise von den Korallen, zumindest wird er sich im Aquarium auch daran gütlich tun.
Frisst im Meer Zooplankton.
Nahrungsspezialist !

Synonyme:
Chaetodon acuminatus Linnaeus, 1758
Chaetodon bifasciatus Shaw, 1803
Chaetodon macrolepidotus Linnaeus, 1758
Chaetodon mycteryzans Gronow, 1854
Heniochus accuminatus (Linnaeus, 1758)
Heniochus macrolepidotus (Linnaeus, 1758)
Taurichthys macrolepidotus (Linnaeus, 1758)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Chaetodontidae (Family) > Heniochus (Genus) > Heniochus acuminatus (Species)

Bilder

Allgemein

Copyright Richard Field, Golf von Oman, Fahl Island, 2002
1
Copyright J.E. Randall, Foto aus Bali, Indonesien
1
© David C. Cook, Wonga Beach, Australia
1
1

Erfahrungsaustausch

am 10.08.18#14
Hallo

Habe 2 grössere Exemplare zusammen eingesetzt. Sie fressen von Anfang an Mysis und Krill.
Leider werden sie zu Beginn intensiv von allen Doktorfischen gejagt. Acanthurus leucosternon, Zebrasoma xanthurum, Zebrasoma flavescens

--
Gruss Ben Mitglied im VMN
am 20.07.18#13
Habe ihn jetzt seit 2 Monaten.
am 20.07.18#12
Ich habe ein ca. 5cm großes, futterfestes Jungtier gekauft. Ich habe ihn nicht mit der Tröpfchenmethode eingewöhnt sondern einfach nur alle 5 Minuten mein Wasser in seinen Beutel geleert. Er war locker 2,5 Stunden in seinem Transportbeutel. Bei mir hatte er weder Pünktchen noch irgendwelche anderen Krankheiten, hat sofort gefressen, wurde von den anderen Fischen nicht mal irgendwie angegriffen und ist sehr zutraulich. Er braucht dauerhaft Norialgen oder Obst, sonst beginnt er mir meinen Röhrenwurm oder meine Krustenanemonen zu zerzupfen. Bei mir wird er noch einzeln gehalten, wird aber sobald wieder ein Jungtier verfügbar ist, einen Partner bekommen. Immer wieder hat er leichte Pünktchen auf seinen Flossen, welche nach einem Tag aber wieder weg sind. Alles in allem ist er mein Lieblingsfisch und (bei mir) sehr pflegeleicht und leicht zu integrieren.
14 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!