Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com

Myriopathes ulex Schwarze Koralle

Myriopathes ulex wird umgangssprachlich oft als Schwarze Koralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Marzia Bo, Italien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11710 
Wissenschaftlich:
Myriopathes ulex 
Umgangssprachlich:
Schwarze Koralle 
Englisch:
Feathery black coral, Dense feathery black coral 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Antipatharia (Ordnung) > Myriopathidae (Familie) > Myriopathes (Gattung) > ulex (Art) 
Erstbestimmung:
(Ellis & Solander, 1786) 
Vorkommen:
Guam, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Java, Korea, Madagaskar, Mexiko (Ostpazifik), Neuseeland, Palau, Philippinen, United States Minor Outlying Islands, USA, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
37 - 216 Meter 
Größe:
bis zu 120cm 
Temperatur:
17,5°C - 25,6°C 
Futter:
Azooxanthellat, Fischeier, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Korallenlaich, Meeresschnee , Ruderfußkrebse (Copepoden), Schleim (Mucus), Schwebstoffe, Wimperntierchen (Ciliaten), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-06 21:36:20 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Myriopathes ulex sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Myriopathes ulex interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Myriopathes ulex bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Schwarze Korallen gelten schlechthin als azooxanthellat, da sie überwiegend im größeren Tiefen leben, in denen für eine Fotosynthese durch eingelagerte Zooxanthellen, wie Symbiodinium, nicht ausreichend Licht vorhanden ist.
Somit bleibt solchen Korallen dann nur eine Ernährung über die Verwertung von kleinstem Zooplankton oder Meeresschnee.

Diese grundsätzliche Vermutung wurde durch verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen korrigiert, so ist zweifelsfrei nachgewiesen worden, dass eine Vielzahl von Schwarzen Korallen, die in seichteren Wasserzonen siedeln, sehr wohl eine Symbiose mit Zooxanthellen (Endosymbiose) eingegangen sind, so auch die hier vorgestellte Myriopathes ulex.
Genauere Informationen sind den angefügten Quellen

- First description of algae mutualistic endosymbiosis in a black coral
- Azooxanthellate? Most Hawaiian black corals contain Symbiodinium

zu entnehmen.

Eine von der Natur hervorragend eingerichtete Überlebensstrategie:

- Siedlung in seichten Wassserbereichen: Ernährung durch Zooxanthellen (ein gewisser Teil der Energie wird zusätzlich durch den Fang von Zooplankton gewonnen)
- Siedlung in tiefen Wasserzonen = azooxanthellate Ernährung durch Fang und Verwertung von Zooplankton und Meereschnee

Diese Doppelstrategie ist auch von verschiedenen tropischen Korallen bekannt.


Synonym: Antipathes ulex Ellis & Solander, 1786

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Myriopathes ulex

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Myriopathes ulex