ExtremcoralsAquafairKorallen-ZuchtMrutzek MeeresaquaristikMasterfish

Corynactis globulifera Korallenanemone

Corynactis globulifera wird umgangssprachlich oft als Korallenanemone bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Giftigkeit: Nicht giftig.


...

Foto: Koh Phangan, Thailand

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Nick Chapman, Chaloklum Diving – Koh Phangan – Thailand Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11506 
Wissenschaftlich:
Corynactis globulifera 
Umgangssprachlich:
Korallenanemone 
Englisch:
Corynactis globulifera 
Kategorie:
Scheibenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Corallimorpharia (Ordnung) > Corallimorphidae (Familie) > Corynactis (Gattung) > globulifera (Art) 
Erstbestimmung:
Ehrenberg, 1834 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Australien, Djibouti, Golf von Aden, Great Barrier Riff, Indischer Ozean, Ost-Afrika, Queensland, Rotes Meer, Sansibar, Seychellen, Tansania, Thailand, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
3 Meter 
Größe:
1 cm - 3 cm 
Temperatur:
0°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Azooxanthellat, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-04-21 10:49:39 

Haltungsinformationen

Über die Korallenanemone Corynactis globulifera sind bisher nur wenige bzw. sehr unvollständige Informationen bekannt, von ihrem Vorkommen sind nur einige wenige Gegenden bekannt, gleiches gilt für die von ihr bevorzugte Wassertiefe.
Das Foto von Nick Chapmann wurde in Thailand in etwa 3 Meter Tiefe geschossen.

Trotzt teilweise niedriger Wassertiefen und ausreichend Licht für eine Symbiose mit Zooxanthellen hat die Natur für Corynactis-Korallenanemonen eine Ernährung durch den Fang von Zooplankton vorgesehen, die kleinen Anemone fängt Flohkrebse, Copepoden, Fischbrut und kleine Krustentiere und gehört somit in die Kategorie der Karnivore.

Gezielte Importe fehlen.


Synonyme:
Actinia (Ectacmaea) globulifera Hemprich & Ehrenberg in Ehrenberg, 1834
Ectacmaea globulifera (Hemprich & Ehrenberg in Ehrenberg, 1834)
Pseudocorynactis globulifera (Ehrenberg, 1834)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Corynactis globulifera

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Corynactis globulifera