Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Meuschenia scaber Samt-Feilenfisch

Meuschenia scaber wird umgangssprachlich oft als Samt-Feilenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für reine Fischaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10958 
Wissenschaftlich:
Meuschenia scaber 
Umgangssprachlich:
Samt-Feilenfisch 
Englisch:
Cosmopolitan Leatherjacket, Cream Fish, Kokiri, Scaber Leatherjacket 
Kategorie:
Feilenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Monacanthidae (Familie) > Meuschenia (Gattung) > scaber (Art) 
Erstbestimmung:
(Forster, ), 1801 
Vorkommen:
Australien, Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Endemische Art, Kermadecinseln, Lord Howe Insel, Neuseeland, Tasmanien 
Meerestiefe:
5 - 200 Meter 
Größe:
25 cm - 31 cm 
Temperatur:
8°C - 26,5°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Schwämme, Seescheiden (Ascidiacea), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für reine Fischaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-08-11 10:26:43 

Haltungsinformationen

(Forster, 1801)

Meuschenia scaber ist ein blassbrauner, grauer oder weißlicher Feilenfisch, in der Regel mit großen dunklen Flecken auf den Körperseiten und zwei bis dunklen Streifen, die sich "aus dem Auge" bis an der Kinnseite des Kopfes ziehen.
Männliche Feilenfisch von Meuschenia scaber haben einen schmalen schwärzlichen submarginalen Balken an der Schwanzflosse.

Der Name Samt-Feilenfisch stammt vermutlich von der Tatsache, dass der Körper von vielen winzigen Dörnchen bedeckt ist, was ihm ein samtiges Aussehen verleiht.

Diese Feilenfischart ist ein Bewohner tiefer mit Makroalgen bewachsenen Riffe, dennoch kann man die Tiere gelegentlich in Buchten und Flussmündungen zu Gesicht bekommen., Einzelgänger werden auch in küstennahen Riffen beobachtet.

Meuschenia scaber ernährt sich karnivor von verschiedenem benthischen Wirbellosen.
$123


Synonyme:
Balistes scaber Forster, 1801
Monacanthus setosus Waite, 1899
Navodon australis (Donovan, 1824)
Parika scaber (Forster, 1801)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Monacanthidae (Family) > Meuschenia (Genus) > Meuschenia scaber (Species)

Bilder

Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Meuschenia scaber

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Meuschenia scaber