Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Meuschenia flavolineata Feilenfisch

Meuschenia flavolineata wird umgangssprachlich oft als Feilenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10927 
AphiaID:
277611 
Wissenschaftlich:
Meuschenia flavolineata 
Umgangssprachlich:
Feilenfisch 
Englisch:
Orange-tailed Leatherjacket, Yellow-stripe Leatherjacket, Yellow-striped Leatherjacket, Yellowtail Leatherjacket, Yellow-tailed Leatherjacket 
Kategorie:
Feilenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Monacanthidae (Familie) > Meuschenia (Gattung) > flavolineata (Art) 
Erstbestimmung:
Hutchins, 1977 
Vorkommen:
Australien, Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Endemische Art, Tasmanien 
Meerestiefe:
15 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
13°C - 25°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Krustentiere, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-07-23 16:29:07 

Haltungsinformationen

Hutchins, 1977

Meuschenia flavolineata ist eine in Australien und Tasmanien endemische Feilenfischart.
Männchen haben einen Bereich mit feinen Borsten und zwei Paare von große Stacheln auf der Unterseite der Schwanzflosse, Weibchen und Jungtiere fehlen sowohl Borsten als auch die Stacheln.

Erwachsene Tiere sind schwärzlich-braun bis grünlich-braun mit einer grünlich-gelben bis orangefarbenen Fläche auf dem Ansatz der Schwanzflosse, oft erweitert als gelbliche Streifen entlang der mittigen Körperseite.
Die Strahlen der Rücken- und Afterflossen sind gelblich-braun, die Schwanzflosse selber ist dunkelbraun bis schwarz.
Bei den Weibchen ist der gelbe Körperstreifen wesentlich breiter und deutlicher gelben ausgeprägt, Jungtiere ist eher blass, in der Regel grünbraun mit kleinen unregelmäßigen blassen Flecken und Flecken auf den Körperseiten.

Die Feilenfische leben in küstennahen Riffen und werden oft paarweise angetroffen, ihr Name wurde vom lateinischen Wort "flavolineata" abgeleitet, was sich auf die gelben Streifen an den Seiten des Fischkörpers bezieht.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Monacanthidae (Family) > Meuschenia (Genus) > Meuschenia flavolineata (Species)


Bilder

Männlich


Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Meuschenia flavolineata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Meuschenia flavolineata