Fauna Marin GmbHMrutzek MeeresaquaristikKölle Zoo Aquaristikcompact-lab Tropic MarinaquaiOOm.com

Rhodactis howesii Große Scheibenanemone

Rhodactis howesii wird umgangssprachlich oft als Große Scheibenanemone bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
10454 
Wissenschaftlich:
Rhodactis howesii 
Umgangssprachlich:
Große Scheibenanemone 
Englisch:
Metallic Green Fuzzy Mushroom, Gigant mushroom anemone, Elephant ear mushroom, Gigant cup mushroom 
Kategorie:
Scheibenanemonen 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Indischer Ozean, Indopazifik, Invasive Spezies, Kingmanriff, Palmyra-Atoll, Süd-Pazifik 
Meerestiefe:
2 - 15 Meter 
Größe:
5 cm - 10 cm 
Temperatur:
°C - 28,3°C 
Futter:
Fischbrut, Garnelen, Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-04 23:00:27 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Rhodactis howesii sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Rhodactis howesii interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Rhodactis howesii bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Rhodactis howesii ,Saville-Kent, 1893

Rhodactis howesii ist grün oder braun und wird 5-10 cm groß. Die Tentakel sind sehr kurz und geben der Scheibenanemone ein strubbeliges Aussehen. Die Tentakel am Rand der Scheibe sind länger und enthalten Toxine, die andere Korallen in der Nähe schädigen, aber die für den Menschen ungefährlich sind.
Rhodactis howesii ernährt sich karnivor von Plankton, welches mit der Strömung an der Scheibenanemone vorbeitreibt. Die große Scheibenanemone enthält auch Zooxanthellen.

Rhodactis howesii wird nachgesagt, dass sie Blut gerinnungshemmende Inhaltstoffe besitzt.

Eine sehr einfach zu haltende Scheibenanemone, die wenig anspruchsvoll in Bezug auf die Wasserwerte ist.
Unter bestimmten Umständen kann Rhodactis howesii sich als sehr vermehrungsfreudige invasive Spezies herausstellen. So sind Fälle aus der Vergangenheit dokumentiert, dass sich diese Scheibenanemonen in der Nähe und im Umkreis von Wracks sich sehr stark regional vermehrten. Man vermutet einen Zusammenhang zwischen dem Eisen der Wracks und dem starken Wachstum der symbiotischen Zooxanthellen in den Polypen.

Synonyme:
Discosoma howesi
Discosoma howesii (Saville-Kent, 1893)
Rhodactis howsii Saville-Kent, 1893

Systematikn: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Corallimorpharia (Order) > Discosomidae (Family) > Rhodactis (Genus) > Rhodactis howesii (Species)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhodactis howesii

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhodactis howesii