Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Sueviota lachneri Zwerggrundel

Sueviota lachneri wird umgangssprachlich oft als Zwerggrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Andamansee

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Mark V. Erdmann & Dr. Gerry R. Allen Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10415 
Wissenschaftlich:
Sueviota lachneri 
Umgangssprachlich:
Zwerggrundel 
Englisch:
Lancher's dwarfgoby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Sueviota (Gattung) > lachneri (Art) 
Erstbestimmung:
Winterbottom & Hoese, 1988 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Chagos-Archipel, Fidschi, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Komoren, La Réunion, Malediven, Mauritius, Mayotte, Neukaledonien, Ogasawara-Inseln, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Tonga, Vanuatu, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
3 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 2,10cm 
Temperatur:
25°C - 29,3°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Ruderfußkrebse (Copepoden), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-02-05 19:09:35 

Haltungsinformationen

Winterbottom & Hoese, 1988

Sueviota lachneri benötigt als Zwerg unter den Fischen eine besondere Überlebensstrategie, denn größere Räuber würde den kleinen Zwischenhappen sicherlich gerne nebenbei verzehren.
Die Grundel verschwindet bei den geringsten Störungen blitzschnell in den kleinsten Riffspalten, wohin ihnen kein Räuber folgen kann.
Sueviota lachneri ist uns im Fachhandel bisher noch nicht begegnet, eine Haltung in einem Riffaquarium mit nicht zu großem Beibesatz und kleinem Lebendfutter wie Artemien und Copepoden sollte gut möglich sein.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Sueviota (Genus) > Sueviota lachneri (Species)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sueviota lachneri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sueviota lachneri