Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com Phytonic Tropic Marin Meerwasser24.de

Clathria (Axosuberites) nidificata Schwamm

Clathria (Axosuberites) nidificata wird umgangssprachlich oft als Schwamm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10098 
AphiaID:
167479 
Wissenschaftlich:
Clathria (Axosuberites) nidificata 
Umgangssprachlich:
Schwamm 
Englisch:
Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Porifera (Stamm) > Demospongiae (Klasse) > Poecilosclerida (Ordnung) > Microcionidae (Familie) > Clathria (Gattung) > (Axosuberites) nidificata (Art) 
Erstbestimmung:
(Kirkpatrick, ), 1907 
Vorkommen:
Antarktik, Südlicher Ozean, Südpolarmeer, Argentinien, Shetland-Inseln (Schottland), Süd-Atlantik, Süd-Pazifik, Südgeorgien und die Südliche Sandwichinseln, Uruguay 
Meerestiefe:
70 - 728 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
0°C - 10°C 
Futter:
Allesfresser (omnivor), Bakterien, Detritus, Debris (totes organisches Material), Filtrierer, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Ruderfußkrebse (Copepoden), Suspensionsfresser 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Clathria abietina
  • Clathria abrolhosensis
  • Clathria acanthostyli
  • Clathria acanthotoxa
  • Clathria acarnoides
  • Clathria aceratoobtusa
  • Clathria achelata
  • Clathria aculeofila
  • Clathria adioristica
  • Clathria affinis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-07 19:14:38 

Haltungsinformationen

Clathria (Axosuberites) nidificata (Kirkpatrick, 1907)

Die Aufnahme des Schwammes stammen freundlicherweise von Dr. Dirk Schories und entstanden vermutlich im Artkischen Ozena.

Wir können zur Haltung derzeit keine detaillierten Angaben machen.

Es gibt zwei bekannte Synonyme:
Axociella nidificata (Kirkpatrick, 1907) (genus transfer)
Ophlitaspongia nidificata Kirkpatrick, 1907 (genus transfer)

Es haben auch einige andere Gattungen/Arten dieses "venöse" Aussehen (z.B. Arten aus Chalinula, Ircinia, Halisarca usw.), weil die Verästelung ja eine Funktion hat.

Classification:
Biota > Animalia (Kingdom) > Porifera (Phylum) > Demospongiae (Class) > Heteroscleromorpha (Subclass) > Poecilosclerida (Order) > Microcionidae (Family) > Microcioninae (Subfamily) > Clathria (Genus) > Clathria (Axosuberites) (Subgenus) > Clathria (Axosuberites) nidificata (Species)

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clathria (Axosuberites) nidificata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clathria (Axosuberites) nidificata