Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Phytonic Tropic Marin Meerwasser24.de Riff-Fische-des-Korallendreiecks

Haltungserfahrungen zu Palaemon elegans

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Palaemon elegans in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Palaemon elegans zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Palaemon elegans haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Palaemon elegans

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Harold Weiss am 12.02.05#1
Sehr gut haltbare Garnele - auch im Aquarium mit tropischen Temperaturen. Lebensdauer etwa 2 Jahre.
oktopus1301 am 05.12.05#2
Sehr lebhafte, schwimmfreudige Garnele. Auch höhere Temperaturen (25 - 28 Grad) steckt sie locker weg. Frisst praktisch alles - Flockenfutter, Mysis, Futtertabletten, Muschelfleisch, Kölnflocken, Bananen,
Algen. Die Garnele ist nicht scheu, lebt nicht versteckt, auch die reinigende Hand im Aquarium stört sie nicht. Bei Eingewöhnung unbedingt "Tropfenmethode" über 1 - 2 Stnden anwenden. Ansonsten robust, ausgesprochenes Anfängertier.
petro am 04.08.06#3
Nette kleine Genossen die einem zur Not auch mal auf der Hand spazieren gehen wenn man im Becken hantiert. Fressen alles was sie kriegen oder stibitzen können und schwimmen viel im Becken rum.
Haben auch höhere Temperaturen (bis 29 Grad) ohne Probleme überstanden.
willi am 15.08.06#4
Halte diese Tiere schon seit einigen Jahren. Leider ist die Lebenserwartung im Meer und im Aqua nur knapp 1 1/2 Jahre. Was in den oberen Beiträgen nicht erwähnt wurde, sie sind sehr, sehr gute Springer, wenn sie erschreckt werden. Habe anfangs extrem viele ausgetrocknet vor dem Becken gefunden. Also, möglichst hohe Umrandung.
stefank am 12.05.08#5
Eine der schönsten Garnelen.
Sie hat mir bis jetz noch keine Probleme gemacht und is sehr einfach zu halten.
Am Anfang hatte ich 4 von diesen Garnelen, doch nach 1- 1,5 Jahren sind 3 gestorben.
Die 4. Schwimmt jetzt schon seit 3 Jahren in meinem Becken.
zho am 27.02.11#6
Ich habe disies Art in Ostsee in Gdynia gefangen.
Netter110 am 17.08.11#7
Habe diese bzw. eine sehr ähnliche Palaemon-Art auch selbst im Technikbecken über ein Jahr gehalten. Ihr Verbreitungsgebiet ist wesentlich größer als hier angegeben, da ich sie selbst in der Unterwarnow (Rostock) im trüben, flachen und relativ warmen Brackwasser gefangen habe. Wurden langsam an die höhere Salinität angeglichen und fühlten sich sichtlich wohl. Sind lebhaft und fressen alles an TK und Trockenfutter.
ElenaSee am 16.10.12#8
Hallo,

ich halte diese Garnelen auch schon geraume Zeit und konnte sie mehrfach erfolgreich nachzüchten. Die selbst nachgezüchteten Garnelen habe ich dann mehr als vier ! Jahre im Riffaquarium selbst halten.
Somit können sie definitiv länger als 1 1/2 Jahre im Aquarium überleben.

Liebe Grüße
Elena Theys
Seepferdchen und Meer
www.seepferdchen24.de
Chewbacca am 03.10.13#9
Sehr einfach zu halten! Salzschwankungen, tropische Temperaturen usw hält sie problemlos aus, da das exakt die gleichen Bedingungen wie in ihren Wasserlöchern sind. Sie geht sofort an jedes Futter auch wenn sie DEUTLICH weniger fressen als Lysmata Arten. Sie sind recht aktiv und laufen viel im Becken rum, haben jedoch immer einen festen Nachtplatz an den sie zurückkehren. Schwimmen viel aber langsam. Mögen Strömung recht gerne. Innerartliche Aggressionen sind vorhanden, jedoch nur unter den großen Tieren und diese Auseinandersetzungen dauern meist nur 2 Sekunden und sind dann mit der Flucht eines Tieres beendet. Töten tun sie sich jedenfalls nicht. Manchmal werden sie von Fischen angegangen (Bei mir A. Ocellaris), da diese sie nicht richtig zu sehen scheinen und somit nur die gefärbten Teile sehen und denken, es seihen kleine Futtertiere. Diese Verwechselungen sind mit einem zucken der viel zu großen Garnele meist schnell beendet, jedoch kann ich mir vorstellen, dass bei grösseren Fischen diese Verwechselungen Tödlich sein können. Im Nano würde ich Einzelhaltung empfehlen oder zwei Tiere wo eines deutlich grösser sein muss. Ab 100 Liter würde ich kleine Gruppen von 3-4 aufwärts empfehlen.

Gruss

Robin Gauff
JKlatt am 04.01.16#10
Ich halte diese Garnelen schon seit mehreren Jahren immer wieder. Es handelt sich um Wildfänge aus der Ostküste Italiens (Adria).
Sie sind wahre Fressmaschinen. Sie fressen Flockenfutter, Fliegen, Muschelfleisch, Kalamarifleisch und kleine lebende Fische.
Ich konnte schon beobachten, wie sie lebende Venusmuscheln "aufgeknackt" und gefressen haben.
Sie haben sogar einmal eine lebende kleine Sepie (1cm) gefressen.
Am liebsten fressen sie (bei mir) kleine Fische bei lebendigem Leib. Es handelt sich dabei um kleine Großkopf-Meeräschen und kleine Sardellen.
Tagsüber fressen sie nur wenige Fische aus dem Aquarium. Über Nacht dafür sehr viele.
Tote Fische, wenn z.B. mal einer in die Pumpe kommt, werden nicht gefressen.
blacksea am 02.03.17#11
Diese Garnelen sind bei höheren Temperaturen bestens zu halten, friedliche Allesfresser, leicht an der Küste zu fangen. Vermehren sich auch im Aquarium regelmäßig - ob die Brut lange überlebt ist ne andere Frage, aber sie sorgen stetig für Plankton. Das einzige Minus ist wie bei vielen Garnelen, dass sie Korallen und Anemonen das Futter klauen, deshalb müssen sie zuerst gefüttert werden, am besten mit größeren Brocken, die sie erstmal beschäftigt halten.

www.youtube.com

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Palaemon elegans in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Palaemon elegans zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Palaemon elegans haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Palaemon elegans