Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Haltungserfahrungen zu Ophiolepis superba

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Ophiolepis superba in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Ophiolepis superba zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Ophiolepis superba haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Ophiolepis superba

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

am 28.05.06#1
Wir halten diesen Schlangenstern seit 4 Jahren. Er ist unser Urgestein und hat sehr (!!) viele Anfängerfehler einstecken müssen. Ich würde ihn uneingeschränkt empfehlen. Sehr guter Resteverwerter.
am 08.08.07#2
Hallo - Ich habe dieses Tier bei Grostar-Aquaristik.de für 11 € mitbestellt. Auf dem Foto wirkte er zuerst nur beige braun - das ist er auch wenn man ihn live sieht.

In echt ist er aber viel schöner mit interessanter Zeichnung!
am 20.08.07#3
seit mitte april bei mir im Becken, am Anfang hat er sich sehr wenig gezeigt, mittlerweile kommt er öfter mal raus. sehr schönes Tier mit seinen langen Arme!!
am 01.11.07#4
Ich habe ihn 2 Jahre ohne Probleme gepflegt, dann habe ich im Übermut doch mal ein Algenmittel benutzt.Das hat ihm das Leben gekostet erst fielen ihm die Arme ab. Dann ging es zu ende. Sonst ein toller problemloser Pflegling.
am 15.12.07#5
Ich hatte anfangs nur einen dieser tollen und unkompliezerten Sterne... plötzlich waren überall unter Steinen und im Aufbau kleine grüne Schlangensterne.. diese wachsen langsam heran und sind nun schon mehrere cm groß... und werden auch in der Fäfbung dem großen immer ähnlicher.... es sind tausende!!! im Filter, in jeder Ritze... überall.... bin gespannt wie sich das entwickelt.... bisher aber alle friedlich
am 15.12.07#6
Hallo Teufelchen
du meinst sicher eine andere, viel kleinere Art, die sog. Minischlangensterne. Vermutlich handelt es sich hierbei um Ophiothrix sp. Diese vermehren sich im Aquarium sehr schnell, führen aber meist zu keinen Problemen, außer dass sie irgendwann durch die Berührung vor allem SPS Korallen ärgern. Es handelt sich dabei aber sicher nicht um den genannten Ophiolepis superba. Hier sind keine Massenvermehrungen wie von Dir beschrieben bekannt.

am 06.01.08#7
Ein wirklich Robustes Tier.Einer meiner Ersten Tiere als Ich mit Seewasser begann vor 5 Jahren.Leider nur Selten zu sehen. Nachts geht er auf Futtersuche. Dankbarer Pflegling.
am 19.05.08#8
Ein absolut tolles Tier. Friss bei mir Granulatfutter wohl bald aus der Hand :-) Kommt aus der Deckung wenn was im Becken ist und stürzt sich regelrecht darauf. Toll anzuschauen wie er die Brocken mit seinen Armen angelt. Versuche mal ein Video hiervon reinzustellen wenn der mal gut sichtbar ist.
am 12.07.08#9
Echt ein interessanter Schlangenstern. Ist bei mir immer gut sichtbar.
Das einzige Problem sind die Lysmata amboinensis, die ihm wirklich das Futter unter den Armen rauszupfen!
am 14.07.09#10
Mein Ophiolepis superba ist sehr phlegmatisch und bewegte sich seit seinem Einsetzen nicht über einem Radius von 20cm hinaus.
Hatte schon bedenken,daß er eingeht,aber dieses Verhalten zeigt er schon über Monate.
Er frißt gerne Futtertabletten,aber nur in seinem oben erwähnten Areal.
zu sehen bekomme ich ihn kaum,auch nicht nachts.
Eigentlich schade,da seine Färbung sehr attraktiv ist.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Ophiolepis superba in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Ophiolepis superba zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Ophiolepis superba haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Ophiolepis superba