Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com

Profil von thor

Dabei seit
29.11.07

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Über thor

Die letzten Beiträge von thor

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Favia sp. 07 thumbnail

thor @ Favia sp. 07 am 14.12.10

Die Koralliten dieser LPS-Koralle haben keine gemeinsamen Septen,sondern jeder Polyp hat komplett eigene Trennwände - daher handelt es sich nicht um eine Favites sp. sondern um eine Favia-Art.
Favia wächst sehr langsam;Vorsicht bei Nachbar-Korallen.
Bei meinem Exemplar maß ich eines nachts eine Kampftentakellänge von 12 cm!

Ophiarachna incrassata thumbnail

thor @ Ophiarachna incrassata am 11.12.10

Ich pflege die gelbliche Farbvariante die allerdings bei meinem Exemplar eher pastellrosa gefärbt ist.
Dieser Schlangenstern ist im Vergleich zu anderen Arten eher schnell unterwegs;kein Vergleich zu langsamen Arten wie etwa Ophiolepis superba.
Wird von mir regelmäßig gefüttert.Der Stern hat bei mir weder Fische noch Wirbellose belästigt.
Ich denke dass solchermassen geschilderte Übergriffe oft aufgrund von Futtermangel geschehen.
Oftmals werden nachtaktive oder heimliche Wirbellose bei den Futteraktionen schlichtweg vergessen (man sieeht sie ja so selten ...).
Mein Schlangenstern bekommt alle drei Tage eine Futtertablette (Tetra Tips-Tbl. in 4 Teile geteilt).
Zum Verzehr dieser 4 Stücke braucht er nicht länger als 2 Minuten.
Ein toller Anblick,wenn er sich Futter mit einem Arm greift,zügig unter die Körperscheibe schiebt und an die Mundöffnung führt.Gleich danach kann man beobachten wie sich die Oberseite der Körperscheibe gewaltig anhebt (beim ersten mal erschrickt man regelrecht).
Jetzt weiss man : Futter angekommen :-)

Centropyge bicolor thumbnail

thor @ Centropyge bicolor am 11.12.10

Mein C.bicolor erwies sich als recht robust.Überstand eine Lymphocystis-Infektion kurz nach dem Einsetzen.
Frisst Frost-und Trockenfutter.
Geht bei mir bis jetzt an keine Wirbellosen;ich denke dass eine reichliche und abwechslungsreiche Fütterung dem Korallenfressen manchmal vorbeugen kann.
Wenn der Fisch öfter gefüttert wird (auch ich bin berufstätig,aber es gibt ja brauchbare Automaten)und ab und zu beschäftigt wird (Futtertabletten an der Scheibe,Obst oder Salat in der Futterklammer,etc.)denke ich kommt er nicht so schnell auf "dumme Gedanken".

Acropora valida thumbnail

thor @ Acropora valida am 11.12.10

Eine Art,die zwar acropora-bedingt gute Wasserwerte vorraussetzt,ohne aber gleich beim ersten Phosphat-Ausrutscher das Zeitliche zusegnen.
Auch bei Riffaquarianern die nicht nach der ZEOVIT-Methode arbeiten kann diese Art schöne Bestände entwickeln.
Selbst unter suboptimalen Bedingungen wächst sie;dann aber in der Farbe eher mittelbraun mit tief violetten Spitzen.

Caulerpa serrulata thumbnail

thor @ Caulerpa serrulata am 11.12.10

Vorsicht bei dieser Caulerpa-Art.Klammert sich fest an Steine Korallen,etc. und reisst unweigerlich beim Entfernen ab.
Kleinste millimetergrosse verbliebene Reste treiben sehr schnell wieder aus.
Bei mir wurde ein Nano-Becken mit der daraus bedingten Ermangelung eines Doktorfisches komplett überwuchert.Andere Algenfresser (Salarias und Seehasen) waren zu langsam!
Das Ende vom Lied war bei mir die Neueinrichtung!

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

thor @ Weichtiere am 22.12.10

alexander_ktn und stefank haben völlig recht.Stomatella sp. sind sehr nützlich und man kann eigentlich nie genug im Becken haben.Wer meint die "Plage" bekämpfen zu müssen . Prcnon gibbesi macht (leider) kurzen Prozess mit der gesamten (!) Population.Ich persönlich freue mich immer wenn ich eine von ihnen,hauptsächlich nachts entdecke.
Ausserdem kenne ich keine Schnecke die bei Bedarf einen solchen Speed hat wie Fingernagel-Schnecken :-)
Stomatella rules.