Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Diadema paucispinum Nadel-Diadem Seeigel

Diadema paucispinum wird umgangssprachlich oft als Nadel-Diadem Seeigel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9686 
AphiaID:
513224 
Wissenschaftlich:
Diadema paucispinum 
Umgangssprachlich:
Nadel-Diadem Seeigel 
Englisch:
Diadema Paucispinum 
Kategorie:
Seeigel 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Echinoidea (Klasse) > Diadematoida (Ordnung) > Diadematidae (Familie) > Diadema (Gattung) > paucispinum (Art) 
Erstbestimmung:
A. Agassiz, 1863 
Vorkommen:
Ägypten, Caroline-Atoll, Hawaii, Indonesien, Japan, Kiribati, Mikronesien, Neuguinea, Osterinsel (Rapa Nui), Philippinen, Pitcairn Gruppe, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Südchinesisches Meer 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
23°C - 24,8°C 
Futter:
Algen 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-11-20 20:54:27 

Haltungsinformationen

Agassiz, 1863

Diadem- oder auch Nadeligel genannt, sind durch ihre langen und spitzen Nadeln vor vielen Räubern gut geschützt, und bieten ihrerseits wiederum vielen Tieren, oftmals kleinen Fischen oder Fischbrut von Kardinalbarschen einen sehr guten Schutz vor hungrigen Fischgenossen.

Auch Taucher sollten sich dem Seeigel nur vorsichtig nähern, da die spröden Stacheln auch leicht in die Hauteindringen und dort heftige Entzündungen hervorrufen können, wir empfhelen in solchen Fällen einen Arztbesuch.

Die Stacheln lassen allerdings Drückerfische völlig unbeeindruckt, sie haben den Seeigel um Fressen gerne!

Der Igel ist nachtaktiv und kann sich mit Hilfe seiner beweglichen Stacheln perfekt in Rifflöchern verkeilen.

Synonym:
Centrechinus paucispinus (A. Agassiz, 1863)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Echinozoa (Subphylum) > Echinoidea (Class) > Euechinoidea (Subclass) > Acroechinoidea (Infraclass) > Diadematoida (Order) > Diadematidae (Family) > Diadema (Genus) > Diadema paucispinum (Species)

Weiterführende Links

  1. Sealifebase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diadema paucispinum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diadema paucispinum