Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Diadema africanum Schwarzer Diademseeigel

Diadema africanum wird umgangssprachlich oft als Schwarzer Diademseeigel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher.


...

Diadema africanum , 2013

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Robert Fernández (Robert Fernández, Catalunya) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11231 
AphiaID:
731162 
Wissenschaftlich:
Diadema africanum 
Umgangssprachlich:
Schwarzer Diademseeigel 
Englisch:
Black Sea Urchin 
Kategorie:
Seeigel 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Echinoidea (Klasse) > Diadematoida (Ordnung) > Diadematidae (Familie) > Diadema (Gattung) > africanum (Art) 
Erstbestimmung:
Rodríguez, Hernández, Clemente & Coppard, 2013 
Vorkommen:
Ghana, Golf von Guinea, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Korea, Madeira, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik, São Tomé und Principé, Senegal 
Meerestiefe:
1 - 80 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Algen 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-11-20 20:45:56 

Haltungsinformationen

Diademseeigel (Diadematidae) sind eine Familie langstacheliger Seeigel (Echinoidea). Aquaristisch bekannt ist hier vor allem der Diadem setosum, der gewöhnliche Diadem-Seeigel.Da diese Arten sehr schnell groß werden, und sehr lange, spitze und hohle Stacheln haben, sollten sie nur in ausreichend großen Becken gepflegt werden.

Dann natürlich nicht mit Drückerfischen und Kugelfischen, denn die haben solche Seeigel auf ihrem Speiseplan. Trotz der Wehrhaftigkeit der Stacheln gelingt es ihnen recht einfach den Seeigel zu fressen. Nach und nach werden alle Stacheln abgebrochen bis sie an den Seeigel selber kommen.

Ein Stich des Stachels kann beim Pfleger durchaus starke Schmerzen verursachen, weshalb man bei der Pflege besonders darauf achten sollte, nicht unvorsichtig im Aquarium zu hantieren.

Futter: Algen - Im Meer werden die Tiere in der Nacht aktiv und weiden Algen vom Substrat.

Die Stacheln des Schwarzen Diadem-Seeigels Diadema africanum können bis zu 10 cm lang werden. Sie sind in der Regel schwarz, bei jungen Diademseeigeln mit einem rötlichen Schimmer, bei direktem Licht bläulich. Meistens kann man im Sonnenlicht ein blaues irisierendes Muster (Iridophoren), gebildet aus zwei blauen Streifen (manchmal getrennt durch grau) erkennen. Die Analpapille ist deutlich sichtbar (größer als D. antillarum), farblich immer einheitlich schwarz.

Der Seeigel Diadema africanum gilt als einer der wichtigsten Pflanzenfresser im sublitoralen Ökosystemen der Kanarischen Inseln.

Synonym:
Diadema aff._antillarum Philippi, 1845 (in the meantime this species was formally named)

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diadema africanum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diadema africanum