Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Diadema savignyi Savignys Diademseeigel

Diadema savignyi wird umgangssprachlich oft als Savignys Diademseeigel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4332 
AphiaID:
213375 
Wissenschaftlich:
Diadema savignyi 
Umgangssprachlich:
Savignys Diademseeigel 
Englisch:
Banded Diadem Urchin 
Kategorie:
Seeigel 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Echinoidea (Klasse) > Diadematoida (Ordnung) > Diadematidae (Familie) > Diadema (Gattung) > savignyi (Art) 
Erstbestimmung:
(Audouin, ), 1809 
Vorkommen:
Ägypten, Chile, Französisch-Polynesien, Indonesien, Japan, Kenia, Korea, Madagaskar, Mauritius, Neuseeland, Osterinsel (Rapa Nui), Philippinen, Pitcairn Gruppe, Rotes Meer, Süd-Afrika, Sulawesi, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Algen 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-04-21 10:08:17 

Haltungsinformationen

Diadema savignyi (Audouin, 1829)
Savignys Diademseeigel

Das Foto stammt von einem Nachttauchgang auf Bali.

Diademseeigel (Diadematidae) sind eine Familie langstacheliger Seeigel (Echinoidea).
Aquaristisch bekannt ist hier vor allem der Diadem setosum, der gewöhnliche Diadem-Seeigel.

Da diese Arten sehr schnell groß werden, und sehr lange Stacheln haben, sollten sie nur in ausreichend großen Becken gepflegt werden.

Dann natürlich nicht mit Drückerfischen und Kugelfischen, denn die haben solche Seeigel auf ihrem Speiseplan.
Trotz der Wehrhaftigkeit der Stacheln gelingt es ihn recht einfach, den Seeigel zu fressen.
Nach und nach werden alle Stacheln abgebrochen bis sie an den Seeigel selber kommen.

Ein Stich des Stachels kann beim Pfleger durchaus starke Schmerzen verursachen, weshalb man bei der Pflege besonders darauf achten sollte,
nicht unvorsichtig im Aquarium zu hantieren.

Futter: Algen - Im Meer werden die Tiere in der Nacht aktiv und weiden Algen vom Substrat.

Wichtig: Seeigel dürfen niemals an die Luft kommen, daher nur unter Wasser umsetzen.

Synonyme:
Centrechinus savignyi (Audouin, 1829)
Centrostephanus savignyi (Audouin, 1829)
Cidarites savignyi Audouin, 1829
Diadema globulosum A. Agassiz, 1863

Systematik:Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Echinozoa (Subphylum) > Echinoidea (Class) > Euechinoidea (Subclass) > Acroechinoidea (Infraclass) > Diadematoida (Order) > Diadematidae (Family) > Diadema (Genus) > Diadema savignyi (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diadema savignyi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diadema savignyi