Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Whitecorals.com Korallen-Zucht

Naria labrolineata Kauri Schnecke

Naria labrolineata wird umgangssprachlich oft als Kauri Schnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von andibei.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9132 
AphiaID:
572242 
Wissenschaftlich:
Naria labrolineata 
Umgangssprachlich:
Kauri Schnecke 
Englisch:
Naria Labrolineata 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Cypraeidae (Familie) > Naria (Gattung) > labrolineata (Art) 
Erstbestimmung:
(Gaskoin, ), 1849 
Vorkommen:
Australien, Indischer Ozean, Indonesien, Neukaledonien 
Größe:
2 cm - 5 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Naria irrorata
  • Naria ostergaardi
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-01-09 09:34:28 

Haltungsinformationen

Naria labrolineata (Gaskoin, 1849)

Kauri- oder Porzellanschnecken sind Meereschnecken, die überwiegend in tropischen Gewässern in flachem Wasser in Korallenriffen leben.Der Mantel umhüllt bei diesen Schnecken das Gehäuse fast vollständig, kann jedoch bei Gefahr eingezogen werden.Er schützt das Gehäuse vor Ablagerungen und Verschmutzungen, so dass leere Gehäuse stets eine saubere glänzende Oberfläche aufweisen.

Je nach Art ernähren sich Kaurischnecken omnivore, herbivore oder von Aas.

Besonderheiten:
Kaurischnecken sind kräftig unterwegs, während ihrer nächtlichen Streifzüge durch das Becken können sie Korallen und Algen von ihren Stammplätzen abreissen.

Bei mangelndem Algenbewuchs kann es vorkommen, dass die Schnecken auch Korallen anfressen.

Synonymised names
Cypraea flaveola var. labrolineata Gaskoin, 1849 (basionym)
Cypraea labrolineata Gaskoin, 1849 (original combination)
Erosaria labrolineata (Gaskoin, 1849)
Erosaria labrolineata f. melanica Cossignani, 2015 (unavailable: established as a "form")


Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Naria labrolineata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Naria labrolineata