Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Aqua Medic Tropic Marin Professionell Lab Kölle Zoo Aquaristik

Pseudocoris petila Lippfisch

Pseudocoris petila wird umgangssprachlich oft als Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Gerry R. Allen, Australien

Copyright Dr. Gerry R. Allen, Foto: South Cinque Island, Andaman Islands. initiale Phase


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Gerry R. Allen, Australien

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8580 
AphiaID:
834964 
Wissenschaftlich:
Pseudocoris petila 
Umgangssprachlich:
Lippfisch 
Englisch:
Wrase 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Pseudocoris (Gattung) > petila (Art) 
Erstbestimmung:
Allen & Erdmann, 2012 
Vorkommen:
Andamanensee, Indonesien, Sumatra 
Meerestiefe:
10 - 25 Meter 
Größe:
7 cm - 14 cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-07-22 11:25:34 

Haltungsinformationen

Pseudocoris petila Allen & Erdmann, 2012

Unser besonderer Dank für die Nutzung der Bilder von Pseudocoris petila geht an den bekannten Ichthyologen Allen, G.R..

Diese Pseudocoris-Art wird maximal 14 cm groß wobei die Aufnahme den Fisch bei einer Größe von 6,5 cm zeigt.

Fische dieser Art leben in Tiefen bis ca. 25 Metern in Korallenriffen in einer Gruppe von mehreren Weibchen und einem Männchen.
Hierbei sind sie oft auf freien Sandflächen unterwegs. Aquaristisch bisher nicht sehr häufig im Handel aufgetaucht.

Wie man sehr schön sehen kann verändert dieser Lippfisch wie fast alle sein Farbkleid von juvenil bis adult.

Referenz: Allen, G.R. and M.V. Erdmann, 2012. Reef fishes of the East Indies. Perth, Australia: Universitiy of Hawai'i Press, Volumes I-III. Tropical Reef Research.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Pseudocoris (Genus) >



Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Ocean Science Foundation (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Initialphase

Copyright Dr. Gerry R. Allen, Foto: South Cinque Island, Andaman Islands. initiale Phase
1
Pseudocoris petila, initial phase, estimated 65 mm SL, South Cinque Island, Andaman Islands (G.R. Allen)
1

Terminalphase

. Pseudocoris petila, terminal male, estimated 80 mm SL, Pulau Weh, NW Sumatra (G.R. Allen)
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!