Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Pseudocoris bleekeri Lippfisch

Pseudocoris bleekeri wird umgangssprachlich oft als Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8020 
Wissenschaftlich:
Pseudocoris bleekeri 
Umgangssprachlich:
Lippfisch 
Englisch:
Philippines wrasse, Yellow-bar Torpedo-wrasse, Yellow-band wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Pseudocoris (Gattung) > bleekeri (Art) 
Erstbestimmung:
(Hubrecht, ), 1876 
Vorkommen:
Australien, Banggai-Inseln, Fidschi, Guam, Hong Kong, Indonesien, Japan, Kiribati, Malaysia, Marshallinseln, Mikronesien, Molukken, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Taiwan, Togian-Inseln, Vanuatu, Vietnam 
Meerestiefe:
5 - 30 Meter 
Größe:
14 cm - 15 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Invertebraten (Wirbellose), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-02-22 12:08:53 

Haltungsinformationen

(Hubrecht, 1876)

Dieser Lippfisch mit dem auffälligen gelben Signalfleck ( gilt nur für die Männchen) kommt in seinem Verbreitungsgebiet in Regionen mit ausgeprägten Sandflächen und Schutt vor.
Weibchen hingegen tragen ein "Einheitsgrün" ohne gelbe Signalflecken, allerdings haben die Weibchen schwarzen Flecken hinter den Kiemen und auf der Rückenflosse.

Gerne hält sich der Lippfisch im offenen Wasser in Gemeinschaft mit anderen Fischen auf, wo er größeren Zooplankton nachstellt.

Rudie H. Kuiter gibt in seinem Buch "Lippfische" aus dem Jahr 2012 an, dass Tiere in den kühleren Japanischen Gewässern grundsätzlich ein gutes Stück größer werden als der Durchschnitt.

Synonyme:
Coris bleekeri Hubrecht, 1876
Coris philippina Fowler & Bean, 1928
Julis albolumbata Schmidt, 1931
Pseudocoris philippina (Fowler & Bean, 1928)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Pseudocoris (Genus) > Pseudocoris bleekeri (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudocoris bleekeri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudocoris bleekeri