Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Stenopus zanzibaricus Zanzibar-Scherengarnele

Stenopus zanzibaricus wird umgangssprachlich oft als Zanzibar-Scherengarnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
836 
AphiaID:
210369 
Wissenschaftlich:
Stenopus zanzibaricus 
Umgangssprachlich:
Zanzibar-Scherengarnele 
Englisch:
Gold Coral Shrimp 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Stenopodidae (Familie) > Stenopus (Gattung) > zanzibaricus (Art) 
Erstbestimmung:
Bruce, 1976 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Indonesien, Indopazifik, Kenia, Kiribati, Mikronesien, Moorea, Rotes Meer, Tansania 
Meerestiefe:
0 - 5 Meter 
Größe:
3 cm - 4 cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-03-18 22:28:13 

Haltungsinformationen

Bruce, 1976

Relativ leicht zu halten und nach der erfolgreichen Anpassung wenig empfindlich.
Wobei angemerkt sein sollte, dass alle Garnelen ein wenig dichteempfindlich sind.
Daher beim Einsatz gut anpassen.
Es sollten nicht mehrere Scherengarnelen im Aquarium gehalten werden, höchstens als Paar.

Hängen meist tagsüber in einer dunklen Höhle, und werden Abends dann aktiv.

Ist viel scheuer als S. hispidus und sollte mit nur kleinen und ruhigen Fischen vergesellschaftet werden.

Etwas seltener im Handel als S. hispidus, aber doch ganz gut zu bekommen.
Diese Aufnahme hier stammt aus der Anlage von Transmarine in Nürnberg.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Stenopodidea (Infraorder) > Stenopodidae (Family) > Stenopus (Genus) > Stenopus zanzibaricus (Species)

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)



Bilder

Allgemein

2
1

Erfahrungsaustausch

K-05 am 13.05.08#1
seit dem einsetzen der s. zanzibaricus vor ein paar wochen habe ich nur noch einmal kurz einen einzigen borstenwurm gesehen, früher ist eigentlich immer irgendwo welcher umhergekrochen.
GU: eianlagen im "nacken" des weibchens, bei der draufsicht ist dort der darm schlecht bis garnicht erkennbar (je nach dem, wie weit die eianlagen schon entwickelt sind).
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stenopus zanzibaricus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stenopus zanzibaricus